unterstützung : Teilerfolg beschert Partei Geldsegen

Spendenübergabe in Plau am See: Horst Hilbertz, Gustav Graf von Westarp, Norbert Feierabend und Jürgen Dettmann (v.l.)
Spendenübergabe in Plau am See: Horst Hilbertz, Gustav Graf von Westarp, Norbert Feierabend und Jürgen Dettmann (v.l.)

Landesvereinigung Freie Wähler MV erhalten Spende in Höhe von 956,83 Euro

svz.de von
26. November 2015, 16:38 Uhr

Der „Kampf um Gerechtigkeit“ ist beendet. Zehn Jahre währte dieser und konnte nur mit einem Teilerfolg beendet werden. Es geht um die gerechte Verteilung der Wasserkosten, vorrangig um die Altanschließerbeiträge für Trink- und Abwasser des Wasser- und Abwasserzweckverbandes (WAZV) Parchim-Lübz, die Bürger des Altkreises Parchim zahlen mussten. Dagegen haben sich vor gut zehn Jahren Einwohner zusammengeschlossen und Bürgerinitiativen gegründet. Eine davon ist die BI „Gerechte Wasserkosten für Plau am See“. Gemeinsam mit Bürgerinitiativen aus Goldberg, Neu Poserin, Gallin-Kuppentin, Wendisch Waren, Wendisch Priborn, Mestlin, Techentin, Domsühl, Dütschow und Neu Herzfeld schlossen sie sich zum „Wassernetz“ zusammen und klagten gegen den WAZV.

Mehr dazu lesen Sie in der Print-Ausgabe und im ePaper.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen