zur Navigation springen
Zeitung für Lübz, Goldberg, Plau

15. Dezember 2017 | 07:31 Uhr

UNter Wasser : Tauchertaufe am Broocker Badestrand

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für Lübz – Goldberg – Plau

Die vereinten Taucher vom Broocker Badestrand haben den Sommer so gut genutzt, dass sie an ihrer Heimatbasis ein fröhliches Fest mit vielen erfreulichen Anlässen feiern konnten. Publikum gab’s nicht nur dank der Badegäste reichlich.

von
erstellt am 10.Sep.2014 | 22:00 Uhr

Die vereinten Taucher vom Broocker Badestrand (United Divers BBS) haben den Sommer so gut genutzt, dass sie an ihrer Heimatbasis ein fröhliches Fest mit vielen erfreulichen Anlässen feiern konnten. Publikum gab’s nicht nur dank der Badegäste reichlich. So war der obligatorische Tauchgang von sechs waschechten „Froschmännern“ in voller Montur natürlich die Attraktion für die überwiegend „freigelegten“ Liebhaber von Wasser, Luft und Sonne. Ungewöhnlich erschien diesmal nur, dass einer sich ganz ohne „Taucher-Abc“ (sprich: Flossen, Schnorchel und Maske) in ihrer Mitte tummelte und offenbar das Sagen hatte.

In der Tat habe sich Christian Rieß, sein junger Assistent, diesmal einen Kurzeinsatz „mit leichtem Gepäck“ verdient, welcher bei kaum über drei Metern Wassertiefe und erfahrener Begleitung vor Ort auch nicht weniger sichernd und verantwortungsvoll verlief, merkte Tauchlehrer Jürgen Frehse schmunzelnd an, welcher das Treiben vom gerade erst im Frühjahr errichteten Steg aus verfolgte.

Kaum waren alle von ihrem Mini-Tauchgang in den von sommerlichen Schwebeteilchen doch recht trüben Kritzower See zurück am Strand und hatten die schwergewichtigen bzw. sperrigen Teile ihrer Drucklufttauchausrüstung abgelegt, da wurden sie von Sportfreunden und Angehörigen auch schon mehr oder weniger sanft Richtung Badebrücke gedrängt. Denn schließlich war eine öffentliche Tauchertaufe avisiert.

Und dieses augenzwinkernd „grässliche“ Ritual (mit scheußlichem Nixen-Schluck aus dem Schnorchel, tiefgründigen Sinnsprüchen und dem obligatorischen Flossenschlag in Neptuns Namen) traf natürlich die Neulinge der hiesigen Tauchsportgruppe – genau fünf an der Zahl. Neben den Lübzer Eldenburg-Gymnasiasten Arthur Hecht (13), Vincent Hülße (13) und Bernhard Schlick (14) hatte gerade auch Senior Jürgen Wienke aus Plau am See mit 68 Lenzen seine Freitaucher-Prüfungen in der freien Ostsee vor Rerik erfolgreich absolviert. Die Glückwünsche der Anwesenden galten nicht zuletzt auch Randolf Beck, dem bekanntermaßen rührigen Betreiber der Broocker Strandbad-Gastronomie, als ebenfalls frisch zertifiziertem Gerätetaucher.

Aber auch Christian Rieß entging der liebevoll rabiat anmutenden Zeremonie seiner Kumpel nicht, nachdem er aus den Händen des Überraschungsgastes seine offizielle Weihe zum international geprüften Tauchlehrer (Scuba Diving Instructor – Open Water Instructor) empfangen hatte. Der über 70-jährige Horst Kerzig – hoch geschätzter Tauchlehrer-Ausbilder (Instruction Trainer) und als langjähriger Kommandeur der DDR-Kampfschwimmer „eine lebende Legende“ an der Ostseeküste – ließ es sich nicht nehmen, dem jungen Nachfolger seines „alten Freundes“ Jürgen Frehse die entscheidenden Papiere persönlich zu überbringen.

In geselliger Runde wurden anschließend noch viele Taucherlebnisse ausgetauscht und Pläne für gemeinsame Unternehmungen in naher Zukunft geschmiedet. Dazu gehören – laut Jürgen Frehse – sowohl interessante Tauchausflüge u.a. in mecklenburgische und brandenburger Klarwasserseen als auch die „längst überfällige“ Gründung eines selbstständigen Vereins noch in diesem Monat.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen