zur Navigation springen

Überfall auf Behinderte in Dobbertin : Tatverdächtiger in Klinik eingewiesen

vom

Nach dem Überfall auf eine behinderte Frau in Dobbertin ist ein 35-jähriger Tatverdächtiger ermittelt worden. Der geistig behinderte Mann wurde in eine Klinik eingewiesen.

svz.de von
erstellt am 07.Mai.2015 | 13:10 Uhr

Nach dem Überfall auf eine behinderte Frau in Dobbertin ist ein 35-jähriger Tatverdächtiger ermittelt worden. Gegen den geistig Behinderten besteht der dringende Verdacht der gefährlichen Körperverletzung und der versuchten Vergewaltigung, wie die Staatsanwaltschaft Schwerin am Donnerstag mitteilte. Das Amtsgericht Schwerin erließ auf Antrag der Staatsanwaltschaft einen sogenannten Unterbringungsbefehl. Der Mann wurde zwangsweise in eine psychiatrische Klinik eingewiesen. Er soll Ende April eine 56-jährige Bewohnerin eines Pflegeheims schwer verletzt haben. Die Frau schwebte zunächst sogar in Lebensgefahr, hieß es. Die Frau war bewusstlos und mit Kopfverletzungen in einem Park in Dobbertin entdeckt worden. 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen