Großes Fest : Tagesstätte für Senioren eröffnet

Fit im Alter bleiben, auch im Kopf: Doreen Seefeldt, Pflegedienstleiterin, übt mit Gisela Geschwentner (v.r.). Die ältere Dame gehört zu den ersten Gästen der neuen Seniorentagesstätte in Zachow.  Fotos: sabrina panknin
1 von 4
Fit im Alter bleiben, auch im Kopf: Doreen Seefeldt, Pflegedienstleiterin, übt mit Gisela Geschwentner (v.r.). Die ältere Dame gehört zu den ersten Gästen der neuen Seniorentagesstätte in Zachow. Fotos: sabrina panknin

Von der Idee bis zur Eröffnung hat es neun Monate gedauert: Eigentümerin Claudia Buntrock ist zufrieden mit der Seniorentagesstätte Zachow.

svz.de von
19. September 2015, 07:00 Uhr

Noch schnell die letzten Handgriffe erledigen, dann kann es losgehen. Monique Vernaleken wuselt vorm Gutshaus Zachow umher, richtet noch einmal das rote Band und die Schleife in der Mitte. Es ist ein Herz. Doch es dreht sich immer wieder nach unten. Was soll’s, denkt sich die junge Ganzlinerin und schreitet weiter zur Tat. Für Monique Vernaleken und ihre Chefin, Diplommedizinerin Claudia Buntrock, steht gleich etwas ganz anderes an: Die Eröffnung der Seniorentagesstätte Zachow, kurz SeTaZa.

Mehr lesen Sie in unserer Printausgabe und im E-Paper.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen