zur Navigation springen
Zeitung für Lübz, Goldberg, Plau

18. Oktober 2017 | 00:41 Uhr

Gegeneinander : Tagesmütter in Sorge um Zukunft

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für Lübz – Goldberg – Plau

Arbeitskreis der Tagesmütter äußert Befürchtungen bei einem Treffen in Lübz. Kritik: Eltern werden unter Druck gesetzt / Grundsatzpapier für Tagespflege kommt

svz.de von
erstellt am 27.Jan.2014 | 22:00 Uhr

Seit Januar 2013 gibt es auch einen für die Ämter Eldenburg Lübz, Plau am See und Goldberg-Mildenitz zuständigen Arbeitskreis der Tagesmütter (mittlerweile offiziell „Tagespflegepersonen“ genannt) – einer von insgesamt drei im Altkreis Parchim. Ihre in unserer Region 24 durch das kreisliche Jugendamt unterstützten Mitglieder treffen sich drei bis vier Mal im Jahr, um sich zum Beispiel über pädagogische Themen und eventuelle gesetzliche Änderungen auszutauschen und – so das selbst formulierte Ziel – Betriebsblindheit vorzubeugen.

Eine beim dieser Tage stattgefundenen Treffen in Lübz besonders deutlich zur Sprache gekommene Sorge mehrerer Frauen sei die so wörtlich „Willkür vieler Kindergärten“. Hintergrund: In der Regel meldeten Eltern ihren Nachwuchs schon dann bei der Kita an, wenn ihre eigenen Kinder noch sehr klein sind, um sich den Platz zu sichern. Ein Grundsatzpapier soll in der Sache deeskalierend wirken.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen