Kultur : Struktur und Improvisation

Schlagzeug trifft Saxophon: Hermann Naehring (l.) und Warnfried Altmann.
Schlagzeug trifft Saxophon: Hermann Naehring (l.) und Warnfried Altmann.

Mit Hermann Naehring und Warnfried Altmann musizierten zwei Weltmusiker im Wangeliner Garten

svz.de von
27. Oktober 2015, 07:00 Uhr

Ein Konzert mit mannigfaltigen Klängen aus diversen Saxophonen, Percussionsinstrumenten, Drums und Schlagwerken boten die Weltmusiker Warnfried Altmann und Hermann Naehrung am vergangenen Sonnabend bei ihrem Auftritt im Lehmhaus des Wangeliner Gartens.

Musikalische Geschlossenheit wie bei Kammerkonzerten wechselte mit improvisatorischen Fantasie-Passagen und schufen für das Publikum einen ungemein breiten Spannungsreichtum, der sich nicht alltäglich finden lässt. Hin und wieder tauchten Fragmente bekannter Kompositionen auf und gaben dabei den Zuhörern Halt. Von Bach bis zu zeitgenössischen Kompositionen, von klassischen Klanggebilden bis zum heiteren Spiel mit orientalischen Rhythmen harmonierte das Duo traumhaft sicher.

Mehr in unserer Print-Ausgabe und im E-Paper.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen