kaffeemaschinen versagten : Stromausfall in Lübz

Gutes Gehör: Kabelmesstechniker Benjamin Wölk sucht nach dem Fehler in der Straße „Im Tiefen Tal“ in Lübz.
Foto:
Gutes Gehör: Kabelmesstechniker Benjamin Wölk sucht nach dem Fehler in der Straße „Im Tiefen Tal“ in Lübz.

Grund war ein Schaden im erdverlegten Mittelspannungskabel

von
24. Juni 2016, 05:00 Uhr

Für gut eine Stunde – von 8 bis zirka 9 Uhr – waren einige Lübzer Haushalte am Freitag ohne Strom. Grund: Ein Kabelschaden in einem erdverlegten Mittelspannungskabel (20 KV), wie die Stadtwerke Lübz auf Nachfrage mitteilten. Während des Stromausfalls wurde mittels Eingrenzungsschaltungen der Fehler lokalisiert. Gefunden hat ihn Benjamin Wölk, Kabelmesstechniker bei der Wemag, die in diesem Fall als Dienstleister der Stadtwerke fungiert, „Im Tiefen Tal“ der Stadt – dort klopfte es in der Straße. Verursacher dieses akustischen Signals ist ein Spannungsüberschlag. Sobald der Grund für den Schaden gefunden ist, werde dieser behoben, heißt es seitens der Stadtwerke weiter. Gut versorgt sind die Haushalte dennoch.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen