Entsetzen : Streit unter Weidgenossen

Doris Radtke, selbst Mitglied im Vorstand der Jagdgenossenschaft Plauerhagen, kritisiert die Zusammenarbeit

von
01. Januar 2016, 15:28 Uhr

Vor knapp einem Jahr hat Doris Radtke aus Zarchlin die Aufgaben der Kassenwartin in der Jagdgenossenschaft Plauerhagen übernommen. Im Vorstand tätig ist die Zarchlinerin bereits seit 2009. „Ich kenne mich aus, habe ein Leben lang nach Arbeitsplänen gearbeitet“, erzählt sie gegenüber unserer Zeitung.

Doch nun reiche es ihr. Die Arbeit in der Jagdgenossenschaft Plauerhagen könne so nicht weitergehen, kritisiert sie. „Ich bin entsetzt gewesen, wie es hier läuft“, verdeutlicht sie weiter. Gerade die Zusammenarbeit zwischen den Vorstandsmitgliedern bezeichnet Doris Radtke als unharmonisch. Friedrich Seehaus, ebenfalls Mitglied des Vorstandes, stimmt ihr in diesem einen Punkt zu. „Ich bin auch im Vorstand der Jagdgenossenschaft Kuppentin tätig. Dort werden Probleme sachlich besprochen. Bei uns in Plauerhagen ist das nicht möglich – wegen eines Vorstandsmitgliedes“, erzählt Friedrich Seehaus auf Nachfrage von SVZ. Doris Radtke ist sich sicher, dass versucht werde, sie aus dem Vorstand zu drängen, weil „ich zu kritisch bin“, sagt sie – immer wieder.

Mehr in unserer Print-Ausgabe oder im E-Paper.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen