zur Navigation springen
Zeitung für Lübz, Goldberg, Plau

23. November 2017 | 03:06 Uhr

Lokalpolitik : Straßen im Bereich Lübz umbenannt

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für Lübz – Goldberg – Plau

von
erstellt am 28.Dez.2014 | 22:00 Uhr

Um Verwechslungen/Irritationen insbesondere für Polizei, Rettungsdienst und Katastrophenschutz zu vermeiden, haben die Stadtvertreter einstimmig beschlossen, bisher gleiche Straßennamen in Lübz selbst und den Ortsteilen umzubenennen. Bürgermeisterin Gudrun Stein habe eigener Auskunft zufolge drei in der Stadt, Broock und Lutheran stattgefundene Einwohnerversammlungen selbst geleitet, die teilweise „sehr energisch“ verlaufen seien. Die Aufforderung zu den Änderungen hatte das Landesinnenministerium bereits Mitte des Jahres verschickt.

Die meisten Unbenennungen gibt es in Lutheran. Um keine Verbindung mehr zum Lübzer Exemplar herstellen zu können, heißt die bisherige dortige Bergstraße jetzt kleine Bergstraße. Die Grevener Chaussee, in der nur ein von Lutheran aus schon länger nicht mehr zu erreichendes Haus mit der Nummer 60 steht, behält ihren Namen. Geändert wird lediglich die Hausnummer von 60 auf 7 (Nummer 6 steht noch in Lübz) und die Schmiedestraße heißt dem Plan zufolge künftig Alte Schmiedestraße.

Die Lübzer Eldestraße soll An der Elde genannt werden (ein nach heftiger Diskussion einen Tag später per Mail an Gudrun Stein unterbreiteter Vorschlag), Hinter der Wohrte in Broock wird zur Broocker Wohrte und für die Plauer Chaussee im Ortsteil Wessentin ist weiterhin der gleiche Name mit dem Zusatz Wessentin-Ausbau vorgesehen. Jetzt läuft die Prüfung in der zuständigen Kreisbehörde.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen