zur Navigation springen
Zeitung für Lübz, Goldberg, Plau

11. Dezember 2017 | 22:09 Uhr

Spornitz versinkt in Regenfluten

vom

svz.de von
erstellt am 07.Jun.2011 | 05:12 Uhr

Spornitz | Gestern war um 6.11 Uhr für viele Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Spornitz die Nacht zu Ende. Die Sirene rief zum Einsatz. Der Grund war ein durch Regenwasser überschwemmter Keller in der Bahnhofstraße. Doch dort wurde das ganze Ausmaß erst richtig klar: Die Bahnhofstraße selbst stand bis zu den Bordsteinen unter Wasser, und es waren fast 20 Häuser betroffen, in denen Kellerräume und Tiefgaragen voll gelaufen waren. "Die Nachbarn haben mich informiert, meine Schwiegereltern sind in Urlaub, jetzt retten wir, was zu retten ist", so Katrin Techentin. "Zum Glück sind die beiden kleinen Hunde in der Tierpension, die hätten wohl nicht überlebt", sagt sie und stapelt die Gegenstände aus der Kellerwohnung unter dem Terrassendach.

Auch im Kindergarten steht das Wasser zum Teil bis knapp einen Meter über dem Kellerboden. Aus der Friedensstraße werden voll gelaufene Keller gemeldet.

Die Kameraden der Wehren aus Spornitz, Dütschow und Matzlow-Garwitz haben stundenlang zu tun, und die Agrarprodukte GmbH hilft zusätzlich mit Technik. Dank sagen die Einsatzkräfte der örtlichen Tankstelle, die die Helfer mit heißem Kaffee und Bockwurst versorgte und dafür keine Rechnung stellte.

Auch in der Kreisstadt war die Feuerwehr im Einsatz, so in der Bahnhofstraße und in der Buchholzallee. Private Messungen ergaben über 40 Liter je Quadratmeter. Robert Scholz vom Deutschen Wetterdienst sagt auch für den heutigen Abend kräftige Regenschauern voraus.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen