Der Naturpark in Karow : Spannend und interessant – die Arbeit im Naturpark

Er war einer der FÖJler im Naturpark Nossentiner/Schwinzer Heide: Tobias Babian. Der Husumer entschied sich noch während seiner Zeit in Karow für einen Beruf im Naturschutz.
1 von 2
Er war einer der FÖJler im Naturpark Nossentiner/Schwinzer Heide: Tobias Babian. Der Husumer entschied sich noch während seiner Zeit in Karow für einen Beruf im Naturschutz.

Verwaltung sucht zum 1. April einen Bufdi und zum 1. September einen FÖJler

von
12. Februar 2018, 21:00 Uhr

Informationszentrum, Ausstellungsort, Eingangsbereich zur Verwaltung des Naturparks Nossentiner/Schwinzer Heide... Der Karower Meiler – direkt an der B192 gelegen – bietet ein abwechslungsreiches Programm für Besucher und auch Mitarbeiter. Zum 1. April sucht die Naturparkverwaltung Unterstützung. „Wir brauchen ganz dringend einen Bufdi“, sagt Ralf Koch, Naturparkleiter. Einige tausend Besucher finden jedes Jahr den Weg in den Meiler, um sich Informationen zu holen, oder Sonder- wie Dauerausstellungen zu besuchen. „Unser Bufdi hätte die Aufgabe, sich um die Besucher und die Ausstellung zu kümmern“, so Ralf Koch weiter. Kontaktfreudig und aufgeschlossen sollte der Bewerber deshalb sein. Des Weiteren gehört zur Aufgabe, der Verkauf von Wanderkarten, Büchern, Kalendern und Materialien rund um die Natur und die Region – an gut vier Tagen in der Woche. Teilweise auch am Wochenende.

Mehr zu diesem Thema lesen Sie in der Print-Ausgabe und im e-Paper.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen