zur Navigation springen

Gelungene Überraschung : Sondereinsatz für Plaus Wehr

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für Lübz – Goldberg – Plau

Wehrführer Roland Tackmann feierte gestern seinen 50. Geburtstag.

svz.de von
erstellt am 01.Jun.2014 | 12:00 Uhr

„Oh, schon wieder ein Krankenwagen“, dachte Roland Tackmann gestern früh, als er Sondersignal vor seinem Haus hörte. Doch er sollte sich irren, denn vor seinem Haus standen fünf Einsatzfahrzeuge mit Blaulicht und Martinshorn, weitere Autofahrer fuhren hupend an dem Haus in der Quetziner Straße vorbei. „Unser Tacki wird 50“, das stand bereits vor Wochen für viele sichtbar am Schlauchturm der Feuerwehr und gestern war es soweit.

Eine große 50 war von Gerhard Siepel aus Holz gefertigt worden und bekam ihren vorübergehenden Standort im Vorgarten bei Tackmann. Etliche Luftballons banden die Kameraden an den Zaun und sie überreichten dem Jubilar ein großes Gruppenbild, auf dem fast alle ihr Autogramm verewigten. Am Abend trafen sich dann alle wieder – zum eigentlichen Fest. Tacki, wie er kurz genannt wird, ist seit 1980 in den Reihen der Feuerwehr. Zwei Jahre zuvor ging er in die Arbeitsgemeinschaft Junge Brandschutzhelfer und erlernte hier die Grundbegriffe der Feuerwehr. 1986 übernahm er erste Verantwortung als Gruppenführer und nach der Wende wiederholte er die Prüfung zum Gruppenführer nach den bundesdeutschen Richtlinien in Malchow.

Weitere Stationen wie Zugführer und stellvertretender Wehrführer kennzeichnen seinen Weg und als Karl Wolff von seinem Amt als Chef der Plauer Wehr zurücktrat, übernahm Roland Tack dessen Funktion.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen