zur Navigation springen

Neue Tagespflege : Seniorentagespflege in Plauer Region – jetzt kommt die erste

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für Lübz – Goldberg – Plau

Krakower Einrichtung expandiert nach Karow. Gemeinde bietet ehemalige Kita als Standort

svz.de von
erstellt am 27.Aug.2014 | 22:00 Uhr

Der Seniorenbeirat Plau am See hat schon mehrfach auf die Notwendigkeit einer Tagespflege für bedürftige Senioren hingewiesen und dabei als Beispiel auf die private Seniorentagespflegestätte in Charlottental (Krakow) aufmerksam gemacht. Die dadurch entstandenen Kontakte der Stadt und der Leiterin in Charlottental, Katrin Drenkhahn, führten zu einer Bürgerversammlung in Karow. Eingeladen hatte der Vorsitzende der Ortsvertretung, Norbert Wellenbrock. In Karow besteht die Absicht, das ehemalige Kitagebäude an die Charlottentaler Einrichtung zu verkaufen. Weitere Nutzung von Räumen für Vereine, Interessengruppen und private Feiern wird durch Rückmietung im Kaufvertrag geregelt. Ziel ist es, pflegende Angehörige durch die Tagespflege zu unterstützen und zu entlasten.

Dazu wird, wie Katrin Drenkhahn informierte, ein geordneter Tagesablauf organisiert, wobei individuelle Bedürfnisse berücksichtigt werden: Organisierte Anfahrt, gemeinsames Frühstück, Zeitungsschau, Beschäftigung nach freier Wahl, gemeinsames Mittagessen, Ruhezeit, Kaffee, organisierte Abfahrt.

Die Betreuung erfolgt tageweise; auch mehrere Tage pro Woche sind möglich. Die Kosten belaufen sich auf einen Eigenanteil von 11,48 Euro pro Person und Tag, wobei sich in Charlottental gezeigt hat, dass für 50 Prozent der Gäste die Kosten ganz von den Kassen übernommen werden können.

Der Seniorenbeirat Plau begrüßt und unterstützt diesen gelungenen Anlauf, wünscht sich zu gegebener Zeit weitere Informationen und auch eine Lösung für die Stadt Plau.

 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen