Passow : Schulsozialarbeit gut angenommen

An der Passower Grundschule wird seit dem 1. August 2012 Schulsozialarbeit angeboten.
An der Passower Grundschule wird seit dem 1. August 2012 Schulsozialarbeit angeboten.

Passower Bürgermeister: „Angebot hat sich bewährt“. Weitere Auszahlung von Fördermitteln

von
08. Januar 2018, 12:00 Uhr

In der Passower Grundschule wird seit dem 1. August 2012 eine Schulsozialarbeit angeboten. „Sie hat sich bewährt, wird gut angenommen“, sagt Bürgermeister Frank Busch. Zugestimmt habe die Kommune ihr allerdings vorbehaltlich der Auszahlung finanzieller Unterstützung, die es auch gibt: Für die Regionale Schule Marnitz und die Grundschule Passow vom Landkreis rund 11 900 Euro und durch den Europäischen Sozialfonds (ESF) gut 26 000 Euro. Die Schulsozialarbeiterin arbeitet 34 Stunden in der Woche in Marnitz und sechs in Passow. Ohne Förderung müsste Passow 8500 Euro im Monat bezahlen, durch die bisherige reduzierte sich der Betrag auf 2700 Euro.

Der Ablauf des Straßenbaus in Welzin erfolgt bekanntermaßen nicht so, wie es die Zeitplanung vorsah, weil ihr das Wetter einen Strich durch die Rechnung machte. Umso erfreulicher fallen dagegen folgende Mitteilungen des Bürgermeisters aus, die er gegenüber den Gemeindevertretern unlängst verkündete: Die Kita war bei der jüngsten Erhebung zu 95 Prozent ausgelastet, im Hort gab es zwei freie Plätze. Außerdem fanden sich schnell neue Mieter für die frei gewordene Wohnung im Friedhofsweg.



zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen