Investition : Schule bald behindertengerecht

Bei nicht allzu großen Höhen wird ein Baukran heutzutage per Fernbedienung bewegt.
1 von 3
Bei nicht allzu großen Höhen wird ein Baukran heutzutage per Fernbedienung bewegt.

Arbeiten an derzeit größter Baustelle der Region in Lübz gehen planmäßig voran / Einzug Mitte 2016 geplant

23-11367808_23-66109656_1416396395.JPG von
14. August 2015, 18:00 Uhr

Spätestens bis zum Schuljahresbeginn 2016/ 2017 wird auf der momentan größten Baustelle in der Lübzer Region für rund 4,2 Millionen Euro die ehemalige Karl-Marx-Schule von Grund auf saniert. Die direkt angebaute, ebenso große einstige Friedrich-Engels-Schule wird nach der Fertigstellung abgerissen. Nach dem Umbau ist die Schule behindertengerecht. An der Finanzierung des Projektes sind das Energie-, Innen- sowie Wirtschafts- und Bauministerium des Landes beteiligt, die von dfer Stadt zu zahlenden Eigenmittel liegen bei rund einem Fünftel, also zwischen 800 000 und 900 000 Euro.

Näheres erfahren Sie in unserer Print-Ausgabe und im E-Paper.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen