Digitale Infrastruktur in Plau : Schule auf Highspeed-Kurs

Plaus Klüschenberschule soll mgl 2018 schnelles Internet bekommen.
Plaus Klüschenberschule soll mgl 2018 schnelles Internet bekommen.

Ziel der Plauer Verwaltung: 2018 schnelles Internet auf dem Klüschenberg

von
03. Januar 2018, 05:00 Uhr

Wann bekommt die Klüschenbergschule Zugang zu schnellem Internet? Philipp Melzer, Schüler der Regionalen Schule in Plau, hatte auf der jüngsten Stadtvertretersitzung die Einwohnerfragestunde genutzt, um von Gremium und Verwaltung Antwort auf diese Frage zu bekommen. Die Schule sei mit 40 Rechnern ausgestattet. Schnelles Internet Fehlanzeige. Die Wemacom habe ein Angebot unterbreitet, es jedoch widerrufen. „Das ist bekannt, meine Frage ist, wann hat diese Situation ein Ende“, so der Schüler.

Die Antwort, die in der Sitzung von Bürgermeister Norbert Reier kam, lässt darauf schließen, dass möglicherweise noch einiges an Geduld gefragt sein wird: Noch sei ein möglicher Anschluss der Schule mit der Wemacom nicht geklärt. Die Stadt habe ein Angebot bekommen, das zum einen nicht ganz billig sei, das andererseits große Unterschiede im Up- und Download habe. Noch gebe es keine Zusage seitens der Wemacom auf vertragliche Bindung und damit auch keinen verbindlichen Termin für einen Anschluss. „Unser Ziel ist es, eine Lösung zu finden“, sagte Norbert Reier. Die momentane Situation sei unbefriedigend und beträfe neben der Schule auch die städtischen Einrichtungen Klärwerk und Bauhof sowie zwei Verwaltungsgebäude und die Burg. Wie Reier sagte, hoffe die Verwaltung, dass die Versorgung innerhalb dieses Jahres gewährleistet wird.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen