Plau am See : Schlangenzauber, durchgeknallte Elfen und vieles mehr

„Abraxo“ ist weltweit anerkannter Schlangenzüchter und europaweit einziger Magier, der die Lizenz zur Schlangenzauberei hat.
1 von 2
„Abraxo“ ist weltweit anerkannter Schlangenzüchter und europaweit einziger Magier, der die Lizenz zur Schlangenzauberei hat.

Zum dritten Mal herrscht in diesem Jahr Mittelalterspaß in Plau am See. Die Veranstalter haben einiges an Überraschungen in petto. Es findet statt vom 22. bis 24. Juli.

von
17. März 2016, 12:00 Uhr

Für zwei Mittelalterspektakel war die  Plauer Burg  schon wundervolle Kulisse. Tausende haben die Zeitreisen erlebt und genossen. Nun steht das dritte Event in den Startlöchern und die Organisatoren, Ulrike und Olaf Schulz, haben wieder einiges an Überraschungen in petto. Man darf also gespannt sein auf den 22., 23., 24. Juli. Und sollte sich das Wochenende ruhig schon mal vormerken.

Auch wenn Zahlen eigentlich  Schall und Rauch sind, wenigstens einer gebührt Respekt. Das Plauer Ehepaar, das seit Monaten hinter den Kulissen die Fäden zieht, hat die „Meldelisten“ zwar noch nicht ganz geschlossen. Doch schon jetzt  steht  fest, dass 60 Aktive (Künstler, Handwerker, Schauspieler, Sänger…) mehr im Burghof und -graben anzutreffen sein werden als in den Vorjahren. Rund 450  sind es insgesamt, was dem Plauer Event natürlich einiges an Premieren bescheren wird. „Wir kennen Kollegen, die präsentieren bei ihren Festen, ihren Spektakeln fünf Jahre  lang  die immer gleichen Schausteller und Künstler“, erzählt Olaf Schulz. Ihn wundert nicht, dass anfangs interessierte Besucher irgendwann wegbleiben. Was Folgen hat: Sinkende Gästezahlen, das weiß jeder, sind Gift für jedes Event. Wenn nicht sogar irgendwann das unrentable Aus.

Die Plauer setzen ihren Ehrgeiz auch deshalb nicht unbedingt daran, mit den Jahren immer größer zu werden. „Momentan haben wir natürlich noch Reserven, gibt die Burganlage noch einiges mehr her. Wichtig ist uns vor allem aber die Qualität unseres Spektakels“, so Schulz. 

Und für Qualität  sollen in Plau ein fast komplett neues Programm und Stars der Szene stehen. So ist zum Beispiel „Abraxo“  wieder mit dabei. Der Mann im feschen Steampunk-Kostüm ist nicht nur der Schwarm der Kinder. Er ist ein weltweit anerkannter Schlangenzüchter, Autor und  Europas einziger Magier mit der Lizenz zur Schlangenzauberei. Mit dabei  sind auch wieder Mandshur Tengri,  „Die Ritter der Kronen Europas“, mit Ritterspielen  und Feuershow  oder Daimos,  der Falkenflüsterer. Erstmals auf Plauer Geläuf  wird das Stelzentheater „Federgeist“ mit seiner Gaukeley „Durchgeknallt im Elfenwald“ sein. Und Olaf Schulz, der das Duo in Hildesheim schon unter Vertrag hatte, verspricht: „Federgeist ist klasse, für Groß und Klein. Alle werden sich weglachen.“  

Eine  Neuverpflichtung macht  die  Plauer Eventmanager besonders stolz.  Sie werden Marek und Ladislav Králik nach Plau holen. Und die beiden Tschechen bringen  Europas kleinstes, handbetriebenes Riesenrad  mit.  Normal  sind die zwei über Jahre ausgebucht, weiß  Ulrike Schulz. Wie auch „Fortuna Musika“, eine Formation  aus Neustadt-Glewe, deren  Sauflieder und Balladen  üblicherweise  in der Schweiz, Dänemark und Skandinavien gefeiert werden.  Und auch die Kelly Family des Mittelalters, wie „Bene Vobis con kleine Spielleyt“ oft genannt werden, sind beim dritten Mittelalterspaß in Plau  dabei.  „Auch eine Supertruppe“, schwärmt Olaf  Schulz. 

Auch 2016 bleiben sich die  Plauer Eventmanager treu  und legen den Fokus wieder auf Kinder und Familie. „Es gibt viele Veranstaltungen und bei manchen steht tatsächlich auch ’ne Hüpfburg für die Kleinen“, sagt Olaf Schulz. Zu wenig finden die Schulzens und haben deshalb die Angebote für Kinder und die ganze Familie für den anstehenden Spaß noch ausgeweitet.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen