zur Navigation springen
Zeitung für Lübz, Goldberg, Plau

23. Oktober 2017 | 04:52 Uhr

Plau kocht : Raffiniertes Liebesmahl

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für Lübz – Goldberg – Plau

Wenn Paprikamousse an Champignon-Rauke-Salat und Seezungen-Praline auf Goji-Champagner-Risotto serviert werden, ist wieder Kochzeit für Plaus Köche

svz.de von
erstellt am 18.Okt.2015 | 21:00 Uhr

Zur Eröffnungsveranstaltung der 9. Staffel „plau-kocht“ sind 54 Gäste ins Plauer Parkhotel Klüschenberg gekommen, was den Chef des Hauses, Ernst Gotzian, sichtlich erfreute. Er forderte sie auf, den Alltag hinter sich zu lassen und sich dem „raffinierten Liebesmahl“ hinzugeben, denn der Abend stand unter dem Motto „Diner d’Amour – ein Fest für die Sinne, eine Auszeit für Beziehungsklischees“.

Gotzian war auch verantwortlich für die Zusammenstellung der Texte, die zwischen den Gängen von Ulrike Radlinski und Stefan Weber vorgetragen wurden, die damit nicht nur die Zeit zwischen den Gängen, welche in der Küche benötigt wurde, überbrückt war. Die Gäste fühlten sich sichtlich kurzweilig mit den Betrachtungen von Frau und Mann zum jeweils anderen Geschlecht unterhalten, was sich in Heiterkeit und spontanem Beifall äußerte.

Doch zurück zur Hauptsache des Abends, dem Essen. Die Stadt Plau am See kann eine Besonderheit aufweisen: Anstatt sich in Konkurrenzgedanken zu ergehen, haben sieben Köche aus sieben Gaststätten beschlossen, gemeinsam als Gruppe aufzutreten, ungewöhnliche Speisen zuzubereiten und Gäste im Winterhalbjahr nacheinander in ihre sieben Restaurants einzuladen. Das Credo der Plauer Küchenchefs: „Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, gemeinsam zu zeigen, dass Kreativität im Umgang mit heimischen Produkten, Spaß am Kochen und Gastgeben dazu beitragen, unsere schöne Region auch über ihre Grenzen hinaus bekannt zu machen. Gerne bringen wir unseren Gästen die Vielfalt und Variationen regionaler Produkte und Spezialitäten aus Mecklenburg und der ganzen Welt näher.“

Einen ausführlichen Bericht lesen Sie in der SVZ vom 19. Oktober und im ePaper.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen