Feuerwehr : Probefahrt mit neuem Fahrzeug

Freude bei den Mestliner Kameraden über den neuen Mannschaftstransportwagen (MTW). Fotos: Michael-Günther Bölsche
1 von 2
Freude bei den Mestliner Kameraden über den neuen Mannschaftstransportwagen (MTW). Fotos: Michael-Günther Bölsche

Mestliner Wehr erhielt einen Mannschaftstransportwagen. Das Auto steht auch der Jugend zur Verfügung.

von
14. Juli 2015, 11:56 Uhr

Das war die perfekte Überraschung: Am Sonnabend Nachmittag heulten in Mestlin die Sirenen, doch als die Kameraden am Gerätehaus eintrafen, fuhr zeitgleich Frank Lampe von der gleichnamigen Brandschutztechnikfirma in Parchim mit einem Mannschaftstransportwagen (MTW) vor. An den Türen war weit sichtbar das Logo der Mestliner Wehr zu erkennen.

„Endlich ist die Zeit vorbei, in der Kameraden mit Privatfahrzeugen hinter dem Tanklöschfahrzeug hinterher fahren, was aus versicherungstechnischen Gründen eigentlich nicht statthaft ist“, so Wehrführer Denis Schirmer. Stolz nahm er die Fahrzeugschlüssel aus den Händen des Bürgermeisters Uwe Schultze entgegen, der stets eine unfallfreie Fahrt wünschte. Volker Labahn vom Ordnungsamt des Amtes Goldberg-Mildenitz übergab auch die Sim-Karten für die Funkgeräte. Damit ist das Fahrzeug nun technisch einsatzbereit. Bei dem Auto handelt es sich um einen VW Crafter aus dem Jahr 2011, der in der Parchimer Firma überholt und aufgearbeitet wurde.

Trotz knapper Kassen hat es die Gemeinde geschafft, das nötige Geld aufzubringen. „Der Ankauf war bereits im vergangenen Jahr beschlossen und in Abstimmung mit den betroffenen Abteilungen konnte der Auftrag ausgelöst und in diesem Jahr das Fahrzeug angeschafft werden“, so Labahn.

Die erste Sitzprobe und Rundfahrt in Mestlin war für die Mädchen und Jungen der Jugendfeuerwehr reserviert, denen der MTW künftig für Fahrten zu Wettbewerben und kreislichen Veranstaltungen zur Verfügung steht.

Der Tag hielt sogar noch eine weitere Überraschung für die Kameraden bereit: Dank der Hilfe des Landhandels Peters aus Vimfow konnten für die Einsatzkräfte Polo-Shirts und für die Uniformen der Kameraden Ärmelabzeichen beschafft werden. Das NDR-Filmteam, welches kürzlich in Mestlin Szenen für den Polizeiruf drehte, machte ebenfalls eine Finanzspritze für die Jugendfeuerwehr locker. „Das ist ein guter Tag für uns. Wir sagen allen, besonders der Gemeinde, dem Amt Goldberg-Mildenitz sowie unserem Feuerwehrförderverein großen Dank“, meinte Wehrführer Schirmer und lud Kameraden, Ehrenmitglieder und Gäste zu einem Grillabend ein.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen