zur Navigation springen
Zeitung für Lübz, Goldberg, Plau

22. November 2017 | 10:20 Uhr

einmischen : Politik verstehen lernen

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für Lübz – Goldberg – Plau

U-18 Europawahl am Eldenburg Gymnasium Lübz

von
erstellt am 18.Mai.2014 | 08:00 Uhr

Bevor Fabian, Bennet und Hannes ihren Platz als Wahlhelfer am Eldenburg Gymnasium Lübz einnehmen, setzen sie ihre Kreuze noch auf ihren Stimmzettel. „Wer etwas in der Politik verändern möchte, muss auch zur Wahl gehen“, erzählt der Neuntklässler Hannes Herrmann. Schon jetzt konnten die unter 18-jährigen Schüler ihre Stimme abgeben, neun Tage vor der Europa-Wahl.

Das Eldenburg Gymnasium war eines von zahlreichen Wahllokalen deutschlandweit, das am Projekt U-18 Europa teilnahm. „Die Schüler lernen hier, wie eine Wahl funktioniert“, erzählt FSJlerin Alessa Bär, die das Projekt mit betreut. Sie sehen, was die Aufgabe der Wahlhelfer ist und wie die Stimmzettel aufgebaut sind. Im Vorab erhielten alle Schüler eine Wahlberechtigung. „Es ist alles sehr real aufgebaut.“

1996 startete U18 in einem Wahllokal in Berlin. Mittlerweile ist das Projekt zu einer der größten politischen Bildungsinitiativen in Deutschland herangewachsen und möchte jungen Menschen die Möglichkeit der Meinungsäußerung geben. Die U-18 Europawahl findet zum ersten Mal statt. 2013, zur letzten Bundestagswahl, beteiligten sich insgesamt 198 365 Kinder und Jugendliche aus allen Bundesländern.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen