zur Navigation springen

Volkssolidarität : Plaus Senioren-„Leuchtturm“ steht

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für Lübz – Goldberg – Plau

Volkssolidarität weiht feierlich neue Tagesstätte ein. Neun Mitarbeiterinnen betreuen ab 20. November bis zu 18 ältere Menschen

von
erstellt am 10.Nov.2017 | 20:45 Uhr

Beinahe auf den Tag genau ein Jahr nach der Grundsteinlegung (die war am 9. November 2016) feierte der Kreisverband der Volkssolidarität gestern die Eröffnung seiner neuen Seniorentagespflege am Plauer Köpken. Am Vormittag in „geschlossener Gesellschaft“ mit allen Partner, die am Gelingen des Projektes auf ganz unterschiedliche Art ihren Anteil hatten. Am Nachmittag dann mit einem Tag der offenen Tür ganz speziell für interessierte Plauer, künftige Tagesgäste und natürlich deren Angehörige.

„Wir möchten den Tagesgästen, die perspektivisch zu uns kommen, die Chance bieten, so lange wie möglich in den eigenen vier Wänden wohnen zu können, werden sie tagsüber gut betreuen und ihre Aktivitäten fördern“, brachte Geschäftsführerin Ruth Richter-Schultz das Credo des Hauses auf den Punkt. Erfahrung hat die Volkssolidarität, die mit dem „Sonnenstrahl“ bereits 2012 ihre erste Seniorentagesstätte in Parchim eröffnete. „Das positive Echo und die andauernde Nachfrage nach Betreuungsplätzen dort ließ bereits ein Jahr nach der Eröffnung nur einen Schluss zu: dass nämlich der Bedarf an Plätzen in solchen Einrichtungen sehr groß ist“, so Ruth Richter-Schultz.

Mit der neuen Tagesstätte wird jetzt die Versorgungslücke, die auch der Landkreis der Stadt Plau und der Umgebung attestiert hatte. Mehr lesen Sie in der Printausgabe und im e-Paper.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen