zur Navigation springen

Hier ist was los : Plau am Wochenende wieder in Partylaune

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für Lübz – Goldberg – Plau

Am kommenden Sonnabend steigt das 11. Burghoffest in Plau am See. Den Auftakt am Freitag übernimmt die Uelzener Partyband „Mofa 25“, die schon im vergangenen Jahr für Furore sorgte.

von
erstellt am 12.Aug.2014 | 22:00 Uhr

Noch (mindestens) einen hat er, der diesjährige Kultursommer in Plau am See: Und zwar schon am kommenden Samstag, wenn das Städtchen das Burghoffest in seiner 11. Auflage feiert. Der Plauer Heimatverein und das Parkhotel Klüschenberg haben sich wieder mächtig ins Zeug gelegt und ein Programm Nonstop zusammengestellt. Nach der Eröffnung (11 Uhr) durch die Tetschendorfer Schlossbläser gehört die Bühne zunächst dem Shantychor „Die Plauer Seemänner“ (12 bis 13 Uhr). Ab 13 Uhr wird Leif Tennemann für ca. eine Stunde die Bühne entern und bei „Vorsicht Leif sagt Hausmeister Erwin“ für Lacher sorgen. Danach haben die „Plauer Burgsänger“ ihren Auftritt.

Auch an die kleinen Gästen haben die Organisatoren gedacht und Puppenspieler Klaus Kriese eingeladen. Ab ca. 14.30 Uhr wird er extra für sie ein Theaterspiel aufführen. Die Großen dürfen sich natürlich dazugesellen und mit den Helden auf den Brettern mitfiebern. Den ganzen Nachmittag (13 bis 17 Uhr) ist übrigens auch Kinderschminken im Angebot.

Zur besten Kaffeezeit um 15.30 Uhr wird das Mecklenburger Drehorgelorchester in Aktion sein und erst um 16.30 Uhr das Heft an die Band Country Buffet und ihre Hits abgeben.

Wieder dabei ist „Mofa 25“, die Partykapelle aus der wunderschönen Heidestadt Uelzen. Wer die Rock’n’Roller bei ihrer Plauer Premiere im letzten Jahr erlebt hat, weiß, was am Freitagabend auf Plau zukommt: „Mofa 25“ wird das Fest am Vorabend um 20 Uhr nicht nur eröffnen. Das Trio in der klassischen Besetzung mit Gitarre, Drums und Bass wird alte und neue Partyhits mit dem richtigen Schwung und guter Laune vorgetragen. Gut gekleidet und frisiert, wird bei den Mofaboys nicht lange gefackelt, und bei Bedarf wird auch der Verzerrer nicht mehr ausgeschaltet.

„Als die Party im letzten Jahr gelaufen war und die Leute hörten, welche Stimmung die Jungs gemacht haben, haben es viele bedauert, nicht da gewesen zu sein“, winkt Sonja Burmester, die Vorsitzende des Plauer Heimatvereins, mit dem Zaunpfahl.

Der Samstag bietet darüber hinaus die historische Modelleisenbahn mit Frank Oltersdorf, die CDU-Wurf-Burg, Malen und Basteln für Kinder und zur Kaffeezeit im historischen Burgkeller das Plauer Mandolinenorchester.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen