Sandhof : Pflege für den Wacholderwald

von 19. Januar 2020, 05:00 Uhr

svz+ Logo
Katharina Würfel schützt ein Wacholderpflänzchen.
Katharina Würfel schützt ein Wacholderpflänzchen.

Bewohner des psychosozialen Wohnheimes und Forstamt Sandhof hegen Kulturlandschaft

Auf anderthalb Hektar Waldboden hat sich zwischen Sandhof und Wooster Teerofen ein fürs ungeübte Auge versteckter Gast breitgemacht: der Wacholder. Obwohl eine sehr anpassungsfähige Pflanzenart, hat es das Zypressengewächs auf der kulturlandschaftlichen Fläche mit einem bissfesten Gegner zu tun. „Butterweich und zuckersüß“ seien die ganz jungen Pflanz...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite