zur Navigation springen
Zeitung für Lübz, Goldberg, Plau

21. November 2017 | 20:28 Uhr

Eröffnung : Pfingsten kommt Kunst geballt

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für Lübz – Goldberg – Plau

Durch Kultur in neuer Form gesamte Region bereichert: An Pfingsttagen öffnet Sommerakademie mit mehreren Werkstätten in Lübz

svz.de von
erstellt am 21.Mai.2014 | 22:00 Uhr

Seit gut einem Jahr baut Julia Theek ihre Sommerakademie „Lübzer Kunstspeicher“ auf. Sie entsteht in drei denkmalgeschützten Gebäuden: Im ehemaligen Kolonialwarenladen Jeve am Ziegenmarkt samt Fachwerk-Speicher auf dem Hinterhof und in der einstigen Bäckerei Prüssig/später Vomacka in der Bergstraße. Vom 7. bis 9. Juni (Pfingsten) soll die für unsere Region einzigartige Einrichtung im Rahmen von „Kunst offen“ eröffnet werden. An diesen Tagen können sich alle Interessierten in ihr umschauen.

Im Speicher gibt es aus diesem Anlass auf zwei Etagen eine Ausstellung mit Werken von Künstlern und Dozenten zu sehen, die in der Akademie unterrichten werden. Dies soll in mehreren Werkstätten unter anderem für Malerei/Zeichnen, Bildhauerei, Kunstdruck und Fotografie geschehen. In dem einstigen Kaufmannsladen entsteht außerdem ein Seminarraum.

Neben Fliesenlegern und Malern hat zum Beispiel Raumdesignerin Angela Kaiser aus Potsdam jetzt noch drei Tage lang für eine besondere Zimmergestaltung gesorgt. Ob nun eingemalter Himmel oder Wald an der Decke – mit einfachen Tapeten ist es hier nicht getan.

Beim ersten Rundgang vor rund einem Jahr hatte Bürgermeisterin Gudrun Stein das Vorhaben als „extrem mutig“ und gleichzeitig als einen „Riesengewinn für Lübz“ bezeichnet. Die Potsdamerin belege, dass sie nicht nur die Gebäude als anonyme Objekte erhalten wolle, sondern stelle sich auch ihrer speziellen Geschichte und beschreite im Kunstbereich für diese Region neue Wege.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen