Ehrenamt : „Petri heil“ für Naturschutz

Professor Dr. Karl-Heinz Brillowski, Präsident des Landesanglerverbandes, Landwirtschaftsminister Dr. Till Backhaus und Werner Kuhn, Vorsitzenden des Fischereiausschusses bei der EU.
Professor Dr. Karl-Heinz Brillowski, Präsident des Landesanglerverbandes, Landwirtschaftsminister Dr. Till Backhaus und Werner Kuhn, Vorsitzenden des Fischereiausschusses bei der EU.

Angler aus ganz Mecklenburg-Vorpommern trafen sich zu einem festlichem Abend in Plau am See

svz.de von
21. März 2016, 19:00 Uhr

Am Sonnabend trafen sich im Plauer Seehotel Angler aus ganz Mecklenburg-Vorpommern zu einem festlichen Abend. Professor Dr. Karl-Heinz Brillowski, Präsident des Landesanglerverbandes, und Geschäftsführer Axel Pipping konnten unter den Gästen den Landesminister für Landwirtschaft, Umwelt und Verbraucherschutz, Dr. Till Backhaus, und den stellvertretenden Vorsitzenden des Fischereiausschusses des Europäischen Parlamentes, Werner Kuhn (Europäische Volkspartei), begrüßen. Über 43    000 Mitglieder in 603 Vereinen sind im Landesanglerverband organisiert. Damit gehört der 1990 gegründete Landesverband nach dem Kleingartenverband und dem Fußballverband zu den größten und stärksten Interessensvertreter im Land.

Prof. Brillowski hob die Leistungen der Angler auf dem Gebiet des Umwelt-, Natur- und Artenschutzes hervor und nannte als Beispiel den permanenten Einsatz des Verbandes zur Wiederherstellung der Durchgängigkeit von Fließgewässern als eine wesentliche Maßnahme zur Umsetzung der europäischen Wasserrahmenrichtlinie.

Mehr zu dem Thema erfahren Sie in unserer Print-Ausgabe und im Internet.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen