Werder : Perspektivwechsel im Kita-Alltag

Kleben und Malen:  (v.l.) Giesela Finger mit Pia, Lydia, Lana, Frieda, Wiebke und Heidi Jaenisch
Kleben und Malen: (v.l.) Giesela Finger mit Pia, Lydia, Lana, Frieda, Wiebke und Heidi Jaenisch

„Wir spielen Kinder sind Erzieher und Erzieher sind Kinder“, lautete der Projektauftrag. Die „Weltentdecker“ aus Werder tauschten für einen Vormittag die Rollen.

svz.de von
11. März 2016, 05:00 Uhr

„Ich freue mich, dass die Erwachsenen Kinder sind und die Kinder Erwachsene werden“, sagt Wiebke im Morgenkreis. Kita-Leiterin Yvonne Zint klatscht in die Hände – der Startschuss für den Rollentausch. Dieser fand nämlich jetzt in der Kita „Weltentdecker“ statt. Für einen Vormittag übernahmen 20 Kinder die Führung von drei Erzieherinnen. Sie nahmen ihre Rolle sehr ernst und nutzten ihre Macht aus.

Mehr lesen Sie in unserer Printausgabe und im E-Paper.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen