zur Navigation springen

Unfall B192 zwischen Karow und Goldberg : Notarzt gerammt, fünf Verletzte

vom

svz.de von
erstellt am 01.Okt.2015 | 12:18 Uhr

Zu einem schweren Verkehrsunfall mit fünf Verletzten kam es gestern Vormittag gegen 11 Uhr auf der Bundesstraße 192 zwischen Karow und Goldberg. In Höhe Abzweig Klein Wangelin kollidierten aus bislang unbekannter Ursache ein Pkw Toyota mit einem Anhänger für lebende Tiere und  ein Intensivtransportwagen(ITW)  des DRK.

Während der Toyota auf der einen Seite der Fahrbahn auf dem Dach liegend zum Stehen kam, landete der ITW auf der anderen Seite der Fahrbahn. Der Tieranhänger des Pkw löste sich von seiner Zugmaschine und krachte in das Heck des ITW. Der darin liegende Patient wurde bei dem Unfall eingeklemmt und wurde von den Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Plau aus dem Wrack befreit. Er wurde per Rettungshubschrauber nach Neubrandenburg geflogen. Die drei Rettungssanitäter aus dem ITW, zwei Männer und eine Frau, wurden in die Plauer Klinik eingeliefert, ebenso der Fahrer des Toyota.

Wie es zu dem Unfall kam, wird derzeit noch geklärt. Nach bislang vorliegenden Informationen waren beide Fahrzeuge in Richtung Goldberg unterwegs. Der Toyota wollte auf gerader Strecke nach links nach Klein Wangelin abbiegen und hatte den von hinten ankommenden ITW mit Blaulicht und Martinshorn möglicherweise nicht bemerkt, so dass es zu dem Unfall kam.

 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen