Hautpreis des Pressefestes geht nach Lübz : Noch nie gewonnen und jetzt das

Ob mit oder ohne Hauptgewinn, Dienst ist Dienst: Marion Cornehl arbeitet im Hort, Maarten Voß freut sich mit.
Ob mit oder ohne Hauptgewinn, Dienst ist Dienst: Marion Cornehl arbeitet im Hort, Maarten Voß freut sich mit.

Lübzerin freut sich über Hauptpreis auf SVZ-Pressefest in Schwerin

von
23. April 2018, 21:00 Uhr

Glück muss man haben. Aber diese Geschichte klingt wirklich so, als hätte Fortuna es auf Marion Cornehl geradezu abgesehen gehabt. „Einen schönen Tag wollten wir uns machen, sonst nichts,“ berichtet die Lübzerin, die als Erzieherin im städtischen Hort arbeitet. Und man spürt, dass sie noch daran arbeitet, ihr Glück zu fassen. Im Augenblick geht sie ihren beruflichen Aufgaben nach, möchte daher wohl sachlich und cool bleiben, eben wie immer. Aber sobald sie sich erinnert und schildert, was geschah, ist wieder dieser Ausdruck aus Freude und Fassungslosigkeit auf ihrem Gesicht. Ja, wer hätte das gedacht!
„Seit dreißig Jahren sind mein Mann und ich SVZ-Leser“, erzählt sie. Jetzt wurde nach der Wende zum ersten Mal wieder dieses Zeitungsfest ausgerichtet. Das Wetter war sehr schön, alles passte.“ Ihr Mann hatte bereits Lose besorgt, da hatte sie auf dem Festplatz plötzlich die Idee, noch einmal eines für sich zu nehmen. Das warf sie auf der Festbühne in die Lostrommel. Und dann wurde ihre Nummer aufgerufen.

„Ich war so aufgeregt“, erinnert sie sich lachend. „Ich konnte ja nicht wissen, würde ich nun eine der beiden Reisen gewinnen, die ebenfalls verlost worden waren, oder den Ford Fiesta.“ Um es spannend zu machen, erhielt jeder der drei Gewinner einen Autoschlüssel, aber nur einer der Schlüssel würde den Türmechanismus öffnen und blinken. Und den passenden hatte sie, Marion Cornehl. „Es blinkte“, sagt sie. Und der folgende Freudenschrei war unüberhörbar. “Ich habe noch nie etwas gewonnen“, erinnert sie sich. Und nun ist es doch passiert.“

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen