zur Navigation springen
Zeitung für Lübz, Goldberg, Plau

22. November 2017 | 23:23 Uhr

Dobbertin : Neue Orgel – das Tüpfelchen auf dem I

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für Lübz – Goldberg – Plau

Der Kampf für eine neue Instrumentenkönigin geht in die nächste Runde. Mit im Boot sitzt der Bundestagsabgeordnete Frank Junge, der sich das Projekt in Dobbertin angeschaut hat.

Dobbertin | Die Mitglieder des „Freundeskreises Orgel – Klosterkirche Dobbertin“ haben ihre Fühler weit ausgestreckt. Nicht nur über die Dorfgrenze hinweg, sondern weit über die Landesgrenze hinaus. Bis nach Berlin reichen sie mittlerweile – in den Bundestag. Und das nicht ohne Grund. Denn die Uhr tickt unaufhörlich, bis 2020 sind es nur noch vier Jahre. Dann feiert das Kloster Dobbertin 800. Geburtstag – das Geburtstagsständchen soll auf einer neuen Instrumentenkönigin gespielt werden. Denn die alte Orgel ist verstummt – seit Jahren. Gisela Schmidt, Gitta Titze und Joachim Mehner – allesamt Mitglieder des Freundeskreises – haben ihre Chance genutzt. Sie sprachen bei der Dialogtour in Goldberg Ministerpräsident Erwin Sellering auf das Problem mit der Orgel an. Fanden dabei aber auch an einer anderen Stelle Gehör. Bei Frank Junge, Sozialdemokrat und Bundestagsabgeordneter.

Mehr lesen Sie in unserer Printausgabe und im E-Paper.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen