zur Navigation springen
Zeitung für Lübz, Goldberg, Plau

15. Dezember 2017 | 18:53 Uhr

Eröffnung : Neue Adresse für Plaus Stifte ist bunt

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für Lübz – Goldberg – Plau

Am Donnerstag nahm der Kindergarten-Neubau in Plau seinen Betrieb auf. 106 Kinder eroberten staunend ihr neues Domizil . Der Rostocker Träger setzt auf Kreativitätspädagogik.

von
erstellt am 01.Okt.2015 | 18:00 Uhr

Die VS-Einrichtung „Villa Kunterbunt“ ist in Plaus Kita-Analen nun Geschichte. Gestern bezogen die einstigen „Langstrümpfe“, mit ihnen 20 Kita-Neulinge, das komplette bisherige Erzieherteam und dazu vier zusätzliche Kindergärtnerinnen den, nein ihren neuen Kindergarten im Entwicklungsgebiet. Und nennen sich ab sofort „Bunte Stifte“. Noch steht der Namenszug zwar nicht am modernen Flachbau in der Quetziner Straße. Aber wie andere kleine Restarbeiten (z.B. an Zaun und Spielplatz) soll auch das in den nächsten Tagen erledigt sein.

Vom Kita-Alltag waren die Stifte gestern weit entfernt, gestern war Premiere: Ankommen, Entdecken, Staunen und nach dem Staunen immer wieder neu entdecken. Denn während die Eltern bei der (gut besuchten) Elternversammlung am Dienstag die neue Einrichtung bereits kennenlernen konnten, war für die Kleinen alles neu. Das Institut Lernen und Leben e.V. Rostock, das die VS in der Trägerschaft quasi abgelöst hat, hat sein eigenes Konzept umgesetzt. Deutlich wird das vor allem im Kita-Bereich. Die insgesamt sechs Gruppen à 19 Kinder und dank des neuen Betreuungsschlüssels zwei Erzieherinnen pro Gruppe, haben zwar jeweils ihren eigenen Raum. „Jeder Raum erfüllt gleichzeitig aber auch eine Funktion“, erklärt ILL-Regionalleiterin Beate Arndt. Da gibt es den Musik- und Theaterraum, einen Raum für Experimente, die Bibliothek, das Baucenter, den Forscherbereich, das Kindercafé und einen Raum ganz speziell für Sprache, Sprechen, Rollenspiele. Ein riesiger Bewegungsraum markiert die Grenze zwischen Kita und Krippe (hier gibt es drei Gruppen à zwölf Kinder), und sogar eine Sauna hält die Kita vor.

Das ILL Rostock arbeitet nach der Kreativitätspädagogik, bei der der Weg das Ziel ist, und dazu braucht es Angebote. „Diese Angebote werden die Erzieherinnen machen“, sagt Beate Arndt, „und die Kinder können auswählen.“ Der Fachtermini dafür: Ressourcenorientierte Förderung. „Unsere Erzieherinnen werden die Kinder natürlich immer motivieren, alle Angebote zu nutzen. Wenn möglich sogar täglich.“

Was in alle Angebote und in alle Gruppen einfließen wird, ist die englische Sprache. Der Landkreis bezahlt dem Träger dafür eine Extrakraft. „Kathy, und sie kommt bei den Kindern sehr gut an.“ Die bilinguale Erziehung hatte im März 2014 bei der Entscheidung der Stadtvertretung über den neuen Träger vielleicht den Ausschlag gegeben. Fakt ist, dass ILL hat in anderen Einrichtung (auch mit Französisch) schon sehr gute Erfahrungen gemacht.

Erfahrungswerte sind es auch, die die Rostocker in ihre Plauer Kita haben einfließen lassen. Sowieso mit der Funktionalität der Räume, aber auch mit der Einrichtung des Kindercafés und der Entscheidung, eine Sauna zu integrieren. „Wir betreiben zurzeit 37 Kitas im Land, haben in den letzten zehn Jahren 14 Neubauten errichtet. Ich muss sagen, die Kita hier in Plau ist die schönste und in ihrer Funktionalität perfekt“, gesteht Sergio Achilles. Und er gesteht auch, dass der Termin 1. Oktober „sehr sportlich“ gewählt war. „Wir hatten mächtig Druck, rechtzeitig mit allem fertig zu werden. Großer Dank deshalb allen beteiligten Firmen, die in großer Qualität und zügig gearbeitet haben und unseren Mitarbeitern, die bis zur letzten Minute rangeklotzt haben.“

Übrigens: Von den 112 Plätzen in der Einrichtung sind 106 momentan belegt. Wie Beate Arndt erklärte, hätten nach anfänglichem Ansturm einige Eltern ihre Betreuungsanträge zurückgenommen. Und somit sind zurzeit vier Kita- und zwei Krippenplätze noch zu vergeben.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen