zur Navigation springen

Unterstützung fürs Ehrenamt : Nagelneue Uniformen für die Plauer Löschzwerge

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für Lübz – Goldberg – Plau

Jugendfeuerwehr Plau gewann beim Privatsender: Die Sechs- bis Zehnjährigen Retter in spe sind mächtig stolz

svz.de von
erstellt am 17.Dez.2015 | 16:52 Uhr

Eigentlich haben die Mädchen und Jungen der Jugendfeuerwehr Plau am morgigen Sonnabend ihre Weihnachtsfeier und rechnen dort eventuell auch mit Überraschungen. Doch die kam bereits gestern, denn Alexander Stuth vom Privatsender Ostseewelle und Patrick Fallak von der Feuerwehrtechnik Barschke in Ribnitz-Damgarten haben sich angekündigt und hatten ein großes Paket mitgebracht. Darin befanden sich Mini-Einsatzhosen und Jacken für die kleine Gruppe der Jugendfeuerwehr, den Plauer Löschzwergen.

Im Oktober hatte der Sender die Feuerwehren im Land aufgerufen, sich mit einem Foto zu bewerben und dafür Einsatzkleidung zu bekommen. Das sollte aber nicht ein „normales“ Gruppenbild sein, sondern schon ein lustiges. Und so kamen die unterschiedlichsten Bilder, wie die kleinen Zwerge in riesigen Einsatzhosen der Erwachsenen steckten oder die Jacken den Kindern bis an den Boden reichten und viele Varianten mehr. „In der Regel ist es so, dass Jugendfeuerwehren und die Einsatzabteilungen durch die Kommunen ausgestattet werden. Die Kleinsten aber, die 6- bis 10-Jährigen, gehen leer aus. Deren Ausstattung muss privat finanziert werden und das war der Grund für unser Engagement“, erzählt Stuth. Etwa 300 Bewerbungen aus ganz MV gingen in Rostock ein und so musste das Los entscheiden. Hier hatte Landesbrandmeister Hannes Möller aus Güstrow ein gutes Händchen, denn unter den fünf Gewinnern, die aus den verschiedensten Landkreisen kommen, befanden sich auch die Löschzwerge aus Plau. Da war die Freude bei Jugendwartin Christin Roesch und ihren Schützlingen riesengroß. Leider konnte sie gestern aus beruflichen Gründen nicht bei der Übergabe dabei sein und musste sich so durch Patrick Siepel vertreten lassen.

13 Mädchen und Jungen haben nun eine Einsatzkleidung, die der von den Erwachsenen sehr ähnelt. Stolz wurden die Uniformen gleich anprobiert und auch die Mütter zückten ihre Handykameras und hielten stolz das Ereignis im Bild fest.

Zur Plauer Jugendfeuerwehr gehören derzeit 31 Mädchen und Jungen, davon sind elf Kinder unter zehn Jahre und gehören somit zu den Löschzwergen. Das Feuerwehreinmaleins erlernen sie sonnabends im vierzehntägigen Rhythmus auf dem Gelände des alten Heizhauses, beginnend wieder im Januar. Doch Jugendarbeit bedeutet mehr als das Erlernen des Handwerks. Zum einen muss sehr viel spielerisch beigebracht werden, zum anderen gibt es Zeltlager, kleine Vorführungen, Wettkämpfe und Ausflüge. „Durch diese Vielfältigkeit bieten wir eine sinnvolle Freizeitgestaltung und halten die Kinder bei der Stange“, sagt Patrick Siepel. Die gestrige Übergabe der Kleidung macht nun die kleinen Löschzwerge ganz stolz „und es ist ein Motivationsschub“, ergänzt der stellvertretende Wehrleiter Volker Valentin.

Der Privatsender Ostseewelle war gestern nicht der einzige Rundfunksender, der dem Plauer Feuerwehrnachwuchs eine Stimme gab. Zur gleichen Zeit war die Gruppe der größeren Kinder in Schwerin zu Gast beim Deutschlandradio. Dort beteiligten sie sich an einer Gesprächsrunde zum Thema Brandschutz in der Weihnachtszeit.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen