zur Navigation springen

Landespräsidententreffen in Spornitz : Närrisches Treiben hat Pause

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für Lübz – Goldberg – Plau

Die närrische Session 2015/2016 endete am Aschermittwoch in Spornitz: Beim Landespräsidententreffen waren fast 60 Vereine da

svz.de von
erstellt am 10.Feb.2016 | 21:00 Uhr

„Spornitz Helau“ schallte es gestern zum Aschermittwoch aus über 1000 Kehlen in der Spornitzer Mehrzweckhalle anlässlich des 26. Präsidententreffens des Karnevallandesverbandes Mecklenburg-Vorpommern. Die Spornitzer hatten aus Anlass ihres 60. Bestehens dieses Treffen ausgerichtet und das Dank der Hilfe vieler Freunde und Vereine – von Feuerwehr über Sportverein bis zum Förderverein Kulturhaus Dütschow – bestens gemeistert. Die über 1000 Närrinnen und Narren aus fast 60 Vereinen sowie Abordnungen aus dem Rhein-Erft-Kreis und aus Brandenburg feierten fröhlich und ausgelassen. Schirmherr Wolfgang Waldmüller dankte vor allem den Organisatoren und Helfern und tröstete das Narrenvolk mit dem Hinweis, dass der nächste 11.11. nicht mehr weit weg sei.

Für Bürgermeister Dieter Eckert war diese Veranstaltung „eine Ehre und der Karneval ist eine Lanze der Fröhlichkeit in den Städten und Dörfern“.

Für Christian Gennerich, dem Spornitzer Narrenchef gab es eine besondere Ehre, denn er erhielt den Sonderorden des Karnevalverbandes des Rhein-Erft-Kreises vom dortigen Ehrenpräsidenten Bernd Schall überreicht. Der Landesnarrenchef Lutz Scherling hat erfolgreich seine erste Amtszeit absolviert und lobte das Engagement der 80 Vereine landesweit, die für Fröhlichkeit und Stimmung in den Kommunen sorgten und den „Virus Karnevalensis“ weiter verbreiteten.

Etliche Vereine, darunter aus Goldberg, Lübz, Banzkow lieferten Gastbeiträge, während die Spornitzer Ausschnitte aus ihrem Programm boten. Das nächste Treffen ist 2017 in Güstrow.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen