Barkhagen : Nach einer Amtszeit ist Schluss

svz+ Logo
Auf seiner letzten Gemeindevertretersitzung als Bürgermeister gratulierten dem scheidenden Steffen Steinhäuser die zuständige Sachbearbeiterin für Gemeindeangelegenheiten Gundula Engelberg (links) und Kämmerin Marika Seewald
Auf seiner letzten Gemeindevertretersitzung als Bürgermeister gratulierten dem scheidenden Steffen Steinhäuser die zuständige Sachbearbeiterin für Gemeindeangelegenheiten Gundula Engelberg (links) und Kämmerin Marika Seewald

Steffen Steinhäuser war vier Jahre lang Barkhagens erster Mann – Jugendarbeit stand mit im Fokus des Steuerberaters

Exklusiv für
SVZ+ Nutzer
svz+ Logo

von
07. Juni 2019, 05:00 Uhr

Ich habe schon immer gerne organisiert, geplant, Ideen gehabt.“ Mit diesen Eigenschaften ausgerüstet, besetzte Steffen Steinhäuser im Jahr 2015 das Bürgermeisteramt der Gemeinde Barkhagen. Ein Jahr zuvor ...

chI beah sconh mmrei geren rgi,esnriota pegt,lna nIede e“hgatb. tiM enedsi gnfceinhsteEa sgreutüsae,t eteztseb nfSetef heesrnSuäit im Jarh 1502 dsa rieemBartüsrgmet erd emedeniG Ba.hregkan iEn haJr vouzr awr re gMitdlie ni red gtrdoeni mtevGetndgnireruee .oendregw lsA dre miteerdnea sBretegmüerri Ferd anmHna usa erntnahgüKenikdsr iens Atm e,regietledn ähtewl eid eGdemien nnseie afrehl:Ngco fSeefnt .shäSteirenu

,nuN iver Jhera dnu ieen hWla eärs,pt sti erd waorrBke nerteu eedn.emereiGrvttre nEi werteie imAeoptdesr als sBtrümrgeeire teowll er ichtn erneb:tsite Ic„h ehatt zrwa tLsu afu eeisd ,triebA rbea ihc tussem himc stien“deh.enc rgwnoeId hisncwez dre ieeinäblktdtgtssS in misnee rbebuaseout,rSrnügte ni cwehlme er ttwirileeeml nfüf feest tltAnlegsee ths,cgtfiäbe udn mde neaEhtrm sit dei Zite üfr ide lieFmia nud eFtzriei eoevnrrl ggenae.gn

lsa,aDm 1052, septas nerlisgald eid titekägTi sla rtriresBemüge für eid el-SeiemGee-dne2n62 ni iesn skeeonpe:nztbL reeaGd ahtet re hsci mit nemsei rBüo ni dre koawBrer emaihestßcSerd bsäteidgssltn ce.mathg tiM der iZte cuhws edi Zhal eriesn adnnMate.n rllPlaea adzu lewlot enei iednmGee atgnagme ree.wd euZnamms imt dne rnretimdteGeerenve ebtraetei cish hutsSeniräe nov kjPerto uz toPerkj hdrcu edi fünf :ieetstlOr üegegeitrBrs nud eni teSg unwdre nares,ti edr nnllAnedertie oeatufsgrseatDndhies,nntmrfc eetgegnn der epfElmnugh sed esmAt umz bsAir,s 1062 emtotlkp treu.nree siärSnue:hte ir„W lnlteow dsa dme lKurt-u dnu veArgienlne cthin n.e“emhnweg Auch dei ieFlgieriwl rweuheeFr ni oraBwk dun rPenagauhel bkaem ired eretiwe .heregzuaF lZchtzisuä reudw die halZ erd Geiertebeiednamr auf izew gouecafkstt dnu der gealeihem lgohclevaHsrz zu nmeei elinken uBaohf tmsa egnZuwgu dnu cikhTne minoutniefrt.uk

hcDo sad ettsh tiwe üukrcz retinh nemsie reHsopzekent:rj die -einrKd udn .nbitureedgaJ Im tlzeten Jrah egbann dre aoeulPrbf für ide nue örneefentf Judbgnscule in Bworak nud unaalrePheg ewsio ned sulczithäz fhsirc eütrknge f.mjgdnreepnldgeeeGiue bA 1. ulJi wird esdens elSetl fau enie eeagaHbtlstlls efkat.tcosug eDi lubCs dnis nadn rüf eijlwes iewz gTea in dre Wceoh fentfeö.g Ein fEogrl ürf :ästeueinSrh fWorü„ tsi nam nden a?d mU d,as swa nam cmt,ah .biegzreuwtene ennW wir usn etjtz um dei Kdnire dnu uJdnelhgnice kmmnür,e mneeokmb ies nenei ueBzg ruz nieGmede dun szneet cliteheilv eruns eheshaietrnmcl eAbnetir .t“for iEnen iTpp ath er onhc rüf end eNneu dore die ueeN im mAt eds grümerri,eestsB rheelwc edEn nuiJ auf erd nsedtuioenetikrn Sztngui dre erntGieeeervrdtem ätleghw wird: Mna„ cbhrtua ein scdeki lF,el mssu sipviot hnac evnor uhaencs dun ucah ueen Iened ehab.n“

zur Startseite