zur Navigation springen

Einstimmen auf Weihnachten : Nach 100 Jahren ausgeschlafen

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für Lübz – Goldberg – Plau

Traditionelle Weihnachtsaufführung der Goldberger Grundschule bringt „Dornröschen“ auf die Bühne.

Aufgeregt sind die kleinen Theaterschauspieler der John-Brinckman-Grundschule Goldberg. „Drücken Sie uns die Daumen“, heißt es noch kurz vor der Weihnachtsaufführung. Na klar, lautet prompt die Antwort. Das gesamte Publikum – gleich zweimal an diesem Tag ist die Aula der Grundschule prall gefüllt – wird es ebenfalls tun.

Dann geht es los. Zuerst singt der Chor, selbstverständlich werden Weihnachtslieder zum Besten gegeben, soll doch auf die besinnliche Zeit eingestimmt werden. Und für die Grundschule Goldberg bedeutet Weihnachten, auch ein Märchen einzustudieren. „Seit September sind die Kinder unserer Theatergruppe dabei und üben fleißig“, sagt Schulleiterin Annett Wüster, die sich auch bei allen Helfern am Ende des Märchens bedankt.

Doch welches Märchen haben die Kinder denn nun aufgeführt? Ein 15-jähriges Mädchen sticht sich an einer Spindel und fällt wie der gesamte Hofstaat in einen hundertjährigen Schlaf. Mit einem Schwert kämpft sich schließlich ein Prinz durch die Dornenhecke und küsst Dornröschen wach.  

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen