Kein Klassik Open Air in Plau : Nabucco abgesagt

Die Titelfigur Nabucco, dem König von Babylonien, können die Plauer leider nicht erleben.
Foto:
Die Titelfigur Nabucco, dem König von Babylonien, können die Plauer leider nicht erleben.

Aus „organisatorischen Gründen“ muss das Spektakel auf dem Klüschenberg ausfallen, heißt es seitens des Veranstalters

von
17. August 2016, 20:55 Uhr

Genau eine Woche bevor das Klassik Open Air mit Giuseppe Verdis „Nabucco“ Halt auf dem Klüschenberg von Plau am See machen wollte, muss das Spektakel abgesagt werden. „Aus organisatorischen Gründen“, heißt es in einer Mitteilung von Paulis Veranstaltungsbüro, muss die Aufführung abgesagt werden. „Die bereits gekauften Karten können ausschließlich an den jeweiligen Vorverkaufsstellen zurückgegeben werden, wo sie erworben worden wurden. Der Preis wird selbstverständlich in voller Höhe erstattet“, heißt es weiter.

Für Michael Wufka, Geschäftsführer der Tourist-Info Plau am See GmbH, ist die Absage sehr schade: „Das wäre schon etwas Tolles für Plau gewesen.“ Gut 200 Karten hat die Tourist-Info verkauft, diese können nun vor Ort zurückgegeben werden. Dafür muss ein Formular ausgefüllt werden, mit Namen, Bankverbindung und Telefonnummer. „Formular plus Originalticket müssen bei uns abgegeben werden. Das Geld kann dann erstattet werden. Allerdings ist keine Bar-Auszahlung bei uns möglich“, weist Wufka hin. Auch online werde das Formular gestellt.

Im Vorfeld wurden auch mehrere Karten verlost. Darunter auch zwei Statistenrollen. Ende Juli haben diese zwei Frauen gewonnen: Erika Lattek aus Plau am See und Regina Graelert aus Lübz. Leider fällt auch für die beiden Damen der Einsatz in einer Woche somit aus. Falls es dazu noch Fragen gibt, bei Paulis Veranstaltungsbüro gibt es weitere Infos unter www.paulis.de.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen