zur Navigation springen

musikveranstaltung : Musiker geben sich Klinke in die Hand

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für Lübz – Goldberg – Plau

Am kommenden Mittwoch startet im Luftkurort der Plauer Musiksommer

Eine Reise durch die Zeit, eine Reise durch Jahrhunderte, eine Reise durch die Musikstile. All das und noch viel mehr bietet seit vielen Jahren der Plauer Musiksommer – in diesem Jahr bereits zum 34. Mal. Auch dieses Mal geben sich die Künstler die Türklinke der Plauer St. Marienkirche in die Hand. Ein bunt und breitgefächertes Programm steht auf dem Plan. Am kommenden Mittwoch, 25. Juni, um 19 Uhr wird der Plauer Musiksommer eröffnet. Dann steht der Luftkurort wieder ganz im Zeichen der Musik. Organisiert und veranstaltet wird der Musiksommer seit Jahrzehnten von der Evangelisch-Lutherischen Kirchgemeinde St. Marien.

Bis zum 24. September werden Künstler aus Nah und Fern nach Plau reisen, um im Luftkurort zu musizieren, zu konzertieren, das Publikum zu begeistern. Kirchenmusikerin Susann Marschalek freut sich ganz besonders auf den Plauer Musiksommer, denn er bringt viel Farbe mit nach Plau am See. „Besonderer Dank geht an die Organisatoren Kantor Jörg Reddin und Familie Poppe sowie allen Mitarbeiterin“, sagt Susann Marschalek im Voraus. Auf eine lange Tradition können die Organisatoren des Musiksommers zurückblicken, denn gegründet wurde die Veranstaltungsreihe bereits 1980 durch die Orgelbaufirma Wolfgang Nussbücker, als die Orgel in der St. Marienkirche saniert wurde.

„Der Eintritt für Kinder und Jugendliche ist wie immer frei“, erzählt die Kirchenmusikerin. Eine besondere Einladung gibt es ebenfalls in dieser Zeit – das Mitsingprojekt. Notenkenntnisse braucht niemand zu haben. Das offene Singen findet im Gottesdienst am 29. Juni um 10 Uhr statt. Parallel zu den Konzerten, die immer mittwochs in der Kirche stattfinden, gibt es morgens um 10 Uhr einen Gottesdienst. Am Mittwoch ist es nun soweit – dann kommen Künstler von überall her, um mit dem Publikum durch die Zeit, aber auch durch die verschiedenen Musikstile zu reisen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen