zur Navigation springen
Zeitung für Lübz, Goldberg, Plau

21. November 2017 | 03:51 Uhr

Grüne Woche : Müritzfischer auf der Grünen Woche

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für die Landeshauptstadt

Gäste können sich am Stand der Warener informieren, schlemmen und natürlich kaufen

Wie seit über 15 Jahren sind die Müritzfischer auch in diesem Jahr auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 16. bis 25. Januar dabei. Bei der 80. Ausgabe der Messe sind sie in Halle 5.2b zu finden.

Das Präsentationsboot mit dem zusätzlichen Räucherfischverkauf soll wieder Anziehungspunkt für Liebhaber regionaler Fischspezialitäten sein. Die Gäste können sich am Stand der Warener über die gesamte Bandbreite der Müritzfischer informieren – angefangen beim Fischfang und der Aquakultur über die Fischerhöfe und Verkaufsstellen bis zur Belieferung der Gastronomie. Weiterhin kommen auch Urlaub auf dem Fischerhof und der Angeltourismus nicht zu kurz.

Neben Canapés mit geräucherten und marinierten Spezialitäten sowie Fischerbrötchen wird es auch wieder Räucherfisch und Marinaden zum Mitnehmen geben.

In diesem Jahr steht der leckere Müritzaal im Mittelpunkt, der in verschiedenen Varianten vor Ort probiert und als geräuchertes Filet nach Hause mitgenommen werden kann. Außerdem wird der neue Online-Shop, der Müritzfischer fischkaufhaus.de, präsentiert. Kunden aus ganz Deutschland erhalten frischen Fisch aus aller Welt innerhalb von 24-Stunden nach Hause geliefert. Einen Gutschein extra für Besucher Besucher der Grünen Woche gibt es überdies am Stand der Warener. Selbstverständlich haben die auch die druckfrische Übersicht über die Aktionen der Müritzfischer 2015 vor Ort und geben gerne Tipps für die Gäste und werden einige spezielle Urlaubsangebote präsentieren.

Die Müritzfischer freuen uns auf viele Besucher und interessante Gespräche und nehmen gern auch Anregungen und Hinweise entgegen.

 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen