Goldberg : Mit Tempo 90 durch Goldberg

Test zur Prävention: Jean Kurek gibt eine Nummer auf dem Handy ein. Kathleen Guder und Karola Sachse (M.) klären auf.
Test zur Prävention: Jean Kurek gibt eine Nummer auf dem Handy ein. Kathleen Guder und Karola Sachse (M.) klären auf.

Videowagen ertappt zwei Sünder – weitere Kontrollen und Präventionsaktionen folgen

23-11367996_23-66109657_1416396559.JPG von
02. März 2018, 21:00 Uhr

Das Fazit der Polizei von ihrer Auftaktkontrolle im Landkreis Ludwigslust-Parchim am Donnerstag fällt sehr gemischt aus. „Es war sicherlich auch wegen des frostigen Wetters nur ein relativ geringes Verkehrsaufkommen vorhanden und dennoch wurden einige Verkehrssünder erwischt“, so Katja Hoppe von der Polizeiinspektion Ludwigslust. Sie stellte heute die Ergebnisse zusammen und machte dabei gleich deutlich, dass auch in den kommenden Wochen Kontrollen stattfinden werden, denn es gibt viele Unbelehrbare. Vor allem der Einsatz des Videowagens habe sich als richtig erwiesen. So wurden zwei ganz schnelle Fahrer erwischt: Ein 32-Jähriger rauschte mit seinem Auto mit Tempo 90 durch Goldberg – bei erlaubten 50 Kilometer pro Stunde. Eilig hatte es auch ein 48-jähriger am Lenkrad seines Jeeps. Zwischen Diestelow und Passow wurden 142 Kilometer pro Stunde gemessen, 100 sind auf freier Strecke erlaubt. Beiden Männern drohen Bußgelder, Punkte in Flensburg sowie ein Fahrverbot.

An der Kontrollstelle auf der B 191 bei Broock wurden durch die zehn Beamten 58 Fahrzeuge und deren Fahrer kontrolliert. Das Überholverbot in dem Bereich ignorierten drei Kraftfahrer. Drei weitere Fahrer hatte das Handy am Ohr. Hinzu kamen das Fahren ohne angelegten Sicherheitsgurt und die nicht vorschriftsmäßige Sicherung der Ladung. Insgesamt wurden acht Verwarngelder ausgesprochen und vier Bußgeldverfahren eingeleitet.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen