zur Navigation springen

Lübzer Gartenfreunde : Mit Nelkenkirsche nach Bitterfeld

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für Lübz – Goldberg – Plau

Kleingärtner des Regionalverbandes Parchim besuchten Flutopfer des Jahres 2013.

svz.de von
erstellt am 01.Jun.2014 | 22:00 Uhr

Der Kleingärtnerverein „Kühler Grund“ in Bitterfeld feierte am Wochenende sein großes Gartenfest und lud dazu die Gartenfreunde des Regionalverbandes Parchim ein.

Im Gepäck hatte die kleine Parchimer Delegation, zu der Gartenfreunde aus Parchim und Lübz gehörten, als Gastgeschenk eine japanische Nelkenkirsche. Diese wiederum hat der Gartenbaubetrieb Dirk Meyn aus Rom gesponsert, als er von dem Grund der Reise hörte.

„Die Parchimer haben uns bereits zum zweiten Mal nach einer Flutkatastrophe mit einer großen Geldspende geholfen und wir wollten ihnen zeigen, was wir aus der Spende gemacht haben“, erzählt Jörg Grimm, der Bitterfelder Vereinsvorsitzende, als Grund für die Einladung. Stolz führte er die Gäste aus Mecklenburg in das wieder hergestellte Vereinshaus mit neuen Wänden und Fliesen.

Noch vor einem Jahr, bei der Übergabe eines Spendenschecks in Höhe von 975 Euro waren die Spuren der Sommerflut 2013 zu sehen. Jörg Grimm zeigte, wie das im Bau befindliche Vereinshaus knietief im Wasser stand.

Jetzt, zwölf Monate später, sind es ansprechende, helle Räume, die frisch gefliest sind und in denen die Frauen den Kuchenbasar für das Vereinsfest präsentieren können.

Bereits im Jahre 2002, nach der damaligen Flut, spendeten die Kleingärtner aus den Vereinen des Parchimer Verbandes 1167 Euro an die Bitterfelder und seither besteht eine lockere Freundschaft. „Uns war es vor allem wichtig, nicht auf ein anonymes Konto zu spenden, sondern wir wollten ganz konkret Gartenfreunden helfen, die in Not geraten waren und wir wollten wiederum Freude haben zu erleben, wie sich andere über eine Spende freuen und wie diese verwendet wird“, sagte Hans-Joachim Pellin vom geschäftsführenden Vorstand des Regionalverbandes, der auch noch einmal seinen Dank aussprach an die Vereine, die sich an dieser Spendenaktion beteiligten.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen