zur Navigation springen

Gesundheit und Wohlbefinden : Mit Kneipp fit und gesund durchs Jahr 2014 kommen

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für Lübz – Goldberg – Plau

Der Pfarrer wusste auch vieles über die gute Wirkung der Gymnastik auf den menschlichen Körper

svz.de von
erstellt am 05.Jan.2014 | 09:00 Uhr

Nicht nur das Jahr 2013 ist zu Ende, sondern auch ein Kneipp-Jahr in Plau am See und Umgebung. Ein Jahr lang haben wir für Sie, liebe Leser, Kneipp-Visiten rund um Kräuter und Ernährung vorgestellt.

Von A wie Aloe Vera, die als Wundheilerin überall zum Einsatz kommt, über B wie Brunnenkresse, die bei Problemen mit der Gallenblase hilft, sowie L wie Löwenzahn, der nicht nur leuchtend Gelb daherkommt, sondern auch die Gallentätigkeit und Magensaftproduktion anregt bis hin zu W wie Walnuss, die vor allem den Fettstoffwechsel anregt und besonders jetzt in der nachweihnachtlichen Zeit perfekt zum Einsatz kommen könnte. All das und noch viel mehr wurde gut einmal in der Woche in einem kleinen SVZ-Beitrag vorgestellt. Und auch Pfarrer Sebastian Kneipp wusste, wie gut die kleinen Kräuter direkt vor der Haustür sind. Deshalb hat er selbst seinen Patienten das ein oder andere Kraut verschrieben.

Doch nicht nur die Ernährung spielt bei einem gesunden und ausgewogenen Leben eine wichtige Rolle, sondern auch die Bewegung. Deshalb unser Tipp: Gymnastik. Schon Sebastian Kneipp wusste von der guten Wirkung einiger gymnastischen Übungen und verschrieb auch diese seinen Patienten. „Ein Grundfehler liegt darin, dass die meisten Menschen gerade das für gut halten, was ihnen am angenehmsten erscheint, dabei aber das wirklich Gute vergessen.“

Der Begriff Gymnastik stammt aus dem Griechischen und bedeutet übersetzt turnen bzw. üben. Es bezeichnet auch die Stärkung und Übung der menschlichen Körperkräfte. Wer in die Geschichte der Kneipp-Bewegung zurückschaut, erkennt sofort Parallelen mit der „Schwedischen Gymnastik“. Diese geht auf den schwedischen Schriftsteller und Gymnastiklehrer Per Henrik Ling zurück. Die schwedische Gymnastik ist vor allem – wie bei Kneipp – auf das Training der Rumpfmuskulatur ausgelegt. Die Trainingsmethoden der Gymnastik sind so vielfältig wie unterschiedlich, doch können die Übungen – auch ohne Hilfsmittel – überall erledigt werden. Ob im Wohn- oder Schlafzimmer, es geht auch im Büro. Nur ein paar Minuten Bewegung und schon geht es einem viel besser. Wird Gymnastik richtig betrieben, ist sie die ideale Bewegungsform für Menschen jeden Alters. Doch Vorsicht: Bei den Übungen sollte die Wirbelsäule niemals ruckartig verdreht oder verbogen werden.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen