zur Navigation springen
Zeitung für Lübz, Goldberg, Plau

19. Oktober 2017 | 18:06 Uhr

20 Fragen an : Mit dem Zug durch Kanada reisen

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für Lübz – Goldberg – Plau

Diesen Traum möchte sich Ingeborg Eckmann zusammen mit ihrem Mann in ihrem Leben noch erfüllen.

svz.de von
erstellt am 30.Okt.2015 | 07:00 Uhr

Die Verbindung zur Landwirtschaft hat sie nie abgebrochen - Ingeborg Eckmann aus Plauerhagen. 1951 wurde sie in Lübz geboren, groß geworden ist sie auf dem Land mit Kühen, Schweinen, Schafen, Hühnern und Gänsen. Neben der Landwirtschaft ist die Buchhaltung ihr Steckenpferd. Hier habe sie schon viel Berufserfahrung gesammelt. Seit 1992 ist Ingeborg Eckmann als Prokuristin in der Agrarvereinigung „MiFeMa“ eG Plauerhagen tätig. Trotz Zahnschmerzen nahm sie sich jetzt Zeit SVZ-Volontärin Wibke Niemeyer die 20 Fragen zum Wochenende zu beantworten.

Wo ist Ihr Lieblingsplatz in der Region?

Ingeborg Eckmann: Mein Lieblingsplatz in der Region ist die Bobziner Schleuse. Hier gehe ich sehr gerne spazieren.

Wären Sie Bürgermeister, was würden Sie sofort ändern?

Ich würde mich dafür einsetzen, den Bürgern einen Einblick in die Kommunalpolitik zu geben und gemeinschaftliche Aktionen mit den Bürgern planen.

Was wollten Sie als Kind werden?

Krankenschwester. Meine Mutter war Krankenschwester und hat mir einiges über den Beruf erzählt.

Wo kann man Sie in der Region am ehesten treffen?

In meinem eigenen Garten. Hier entspanne ich gerne nach der Arbeit beim Blumen pflanzen.

Womit haben Sie Ihr erstes Geld verdient?

In der Schulzeit und in den Ferien habe ich auf den Feldern Kartoffeln gesammelt.

Wofür haben Sie es ausgegeben?

Das Geld habe ich zusammengespart und mir davon ein paar Ski gekauft.

Was stört Sie an anderen?

Unehrlichkeit und Hinterlistigkeit.

Worüber haben Sie zuletzt herzlich gelacht?

Meine fünf Enkel bringen mich immer zum Lachen. Vor allem Leonard (5), wenn er seine altklugen Reden hält.

Was haben Sie zuletzt Unvernünftiges getan?

Ich habe mir zu wenig Zeit für mich und meine Gesundheit genommen.

Wer ist Ihr persönlicher Held?

Regine Hildebrandt. Sie hat sich als Politikerin getraut, offen ihre Meinung zu sagen. Davor habe ich großen Respekt.

Welches Buch lesen Sie gerade?

„Die verblödete Republik“ von Thomas Wietzorek - ein Bestseller in meinem Bücherregal.

Welche Fernsehsendung verpassen Sie nie?

Presseclub, Sonntagmittags in der ARD

Mehr lesen Sie in unserer Printausgabe und im E-Paper.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen