Lübz : Mit dem W 50 ins 50. Lebensjubiläum

Die 50 musste erst einmal durchklettert werden.
1 von 2
Die 50 musste erst einmal durchklettert werden.

Lübzer Wehrführer feierte seinen 50. Geburtstag und bekam einen ganz besonderen Einsatzbefehl

svz.de von
22. August 2014, 22:00 Uhr

Mit sieben Fahrzeugen, Blaulicht und Martinshorn wurde gestern der Lübzer Wehrführer Olaf Richter aus seinem Wohnhaus geholt. Überrascht, da alle Kameraden absolut dicht hielten, blieb dem Wehrführer nichts anderes übrig, als der Aufforderung zu folgen, in die „Oma“ zu steigen. Die „Oma“ ist ein W 50, den Olaf Richter einst als nagelneues Fahrzeug übernahm. „Mit dem W 50 ins 50. Jubiläum, das ist ein gutes Zeichen“, meinte der Wehrführer.

Am Gerätehaus bekam er vor versammelter Mannschaft von seinem Stellvertreter Danilo Urbutat den Einsatzbefehl überreicht. So musste er die 50 durchklettern und einen Stamm durchsägen. Das gestaltete sich nicht einfach, denn seine Werkzeuge waren eine batteriebetriebene Spielzeugkettensäge, ein stumpfer Fuchsschwanz und eine Bügelsäge mit nur sechs Zähnen. Zur Erlösung gab es dann aber doch eine echte Kettensäge. Abschließend absolvierte er einen Löschangriff, bevor Olaf Richter mit seinen Kameraden beim Sektempfang mit einem „Gut Schlauch“ anstieß.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen