zur Navigation springen

Karow-Lübzer Modellbahnclub e. V. stellt aus : Mit Bahnmodell-Leckerbissen verblüfft

vom

Eine solche Gelegenheit ließen sich große und kleine Modellbahnfreunde nicht entgehen: Schon vom Samstagmorgen an gaben sie sich in der Kantine "Bon Appetit" die Klinke in die Hand.

svz.de von
erstellt am 25.Feb.2013 | 10:07 Uhr

Eine solche Gelegenheit ließen sich große und kleine Modellbahnfreunde schwerlich entgehen: Schon vom Samstagmorgen an gaben sie sich in der Kantine "Bon Appetit" nicht weit vom Ortsrand Richtung Lübz die Klinke in die Hand. Denn der Karow-Lübzer Modellbahnclub e. V. - der einzige verbliebene im Landkreis Ludwigslust-Parchim - stellte nach langer Zeit mal wieder in der Kreisstadt aus.

Dass hier insbesondere die Parchimer Vereinsmitglieder zum Zuge kommen sollten, hielt der Vorstand um Wolfgang Priebe für genau so eine prima Idee wie die Angesprochenen und ganz offensichtlich das Publikum auch. Schließlich hatten die hiesigen Hobby-Eisenbahner schon im vorderen Gastraum eine ganze Menge zu bieten: angefangen bei "handlichen" Tischanlagen der Spur TT auf knapp einem Quadratmeter über Zubehör, Literatur und Fachberatung bis hin zur bewährten Gartenbahn des Echtdampf-Lokführes Frank Oltersdorf.

Der gelernte Uhrmacher und praktizierende Optik-Feinmechaniker wusste mit seinen qualmenden Lokomotiven der Spur G nicht nur die jüngsten Modellbahnfreunde zu verblüffen. Erwachsene hingegen sahen Frank Oltersdorf besonders genau auf die Finger, als er seine inzwischen seit 15 Jahren liebevoll gewartete Bausatz-Lokomotive betankte: Butangas für den Brenner und Wasser für der Kessel. "Ohne Feuer kein Dampf", meinte der seit 1988 mit dem Club verbundene Parchimer.

Mindestens genau so authentisch wirken die Details der TT-Anlage von Martin Scheller - bekennender Spross einer Eisenbahner-Dynastie. Das Hauptinteresse der Modellbahnfreunde aber gilt jenen Innovationen, welche Schellers digitale Steuerung ganzer Modellbahnanlagen mit sich bringt. Ein Computerbildschirm veranschaulicht nicht nur die akribisch miteinander abgestimmten Fahrten auf dem Gleisnetz, sondern auch die damit synchronisierten Funktionen zum Beispiel der Lichtsignale und Schranken bis hin zu Beleuchtungen und Bewegungen im Landschaftsbild. Auch im benachbarten Saal wird auf dem "Neuland" der modernen Computersteuerung für Modellbahnanlagen experimentiert.

Laut dem Vereinsvorsitzenden Wolfgang Priebe werde die Leidenschaft für das Modellbahn-Hobby oft in den Familien weitergegeben. Wenn sie aber in eine Berufslaufbahn mündet, sind die jungen Leute für den Club meist auf lange Zeit oder gänzlich verloren. Andererseits ist der inzwischen 31-jährige Karow-Lübzer Modellbahnclub aber auch ein wenig stolz, dass sein einstiger Nachwuchs z.B. als Lokomotivführer bei der richtigen Eisenbahn u.a. in Rostock, Leipzig, Berlin, Köln oder München arbeitet.

In den Sommerferien sind Interessierte übrigens wieder im Plauer Ortsteil Vogelsang willkommen, Modellbahnerluft zu schnuppern.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen