Verkehrssicherheit : Mähen mit dem Joystick

Florian Hanheves und Kevin Brunner (v.l.) sind auf den Bundes- und Landesstraßen acht Stunden am Tag mit Mäharbeiten beschäftigt.
1 von 2
Florian Hanhues und Kevin Brunner (v.l.) sind auf den Bundes- und Landesstraßen acht Stunden am Tag mit Mäharbeiten beschäftigt.

Zwischen genervten Autofahrern und Präzisionsarbeit - unterwegs mit dem Unimog der Straßenmeisterei Lübz.

23-63014270_23-78431180_1458205241.JPG von
08. August 2015, 07:44 Uhr

Landstraße zwischen Ziegendorf und Parchim: Mit fünf Stundenkilometern bewegt sich der orangefarbene Riese über den Asphalt. Das Gefährt, eine Mischung aus Lkw und Geländewagen, widmet sich seinem Einsatzgebiet, dem begrünten Seitenstreifen. Im Fahrerhäuschen sitzen Florian Hanhues und sein Kollege Kevin Brunner. Hanhues bedient routiniert den Joystick in seiner rechten Hand und manövriert das am Heck befestigte Auslegermähgerät in die richtige Position. Surrend wird das Gras bis auf wenige Zentimeter getrimmt.

Mehr dazu im Print-Produkt und im ePaper.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen