zur Navigation springen
Zeitung für Lübz, Goldberg, Plau

16. Dezember 2017 | 04:41 Uhr

Endlich on : Lübzer Region geht ans Netz

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für Lübz – Goldberg – Plau

Wemacom informierte in Passow über Erschließungspläne in Passow / Viele Einwohner zeigten sich interessiert

von
erstellt am 08.Dez.2017 | 05:00 Uhr

Nach einer europaweiten Ausschreibung hat die Wemacom Breitband GmbH, Tochterunternehmen des in Schwerin ansässigen Energieversorgers Wemag AG, den Auftrag dafür erhalten, auch in der Lübzer Region ein neues Netz zu bauen, das mit schnellem Internet versorgt. Besonders in Dörfern gilt die Versorgung bisher als oft katastrophal. In Lübz selbst und der Umgebung ist der Ausbau in zwei Schritten vorgesehen.

Vertreter der Wemag und der Wemacom Breitband GmbH besuchen jetzt zum Ausbauprogramm gehörende Gemeinden, um über die neue Technik aufzuklären und Fragen zu beantworten. Am Mittwochabend war dies in Passow durch Mathias Lemke und Julian Bade eigentlich nur für die Gemeindevertreter vorgesehen. Allerdings erwies sich auch das Interesse von Einwohnern an dem Thema als so groß, dass die Sitzplätze nicht ausreichten. „Ein richtig ungewohnter Anblick, schön!“, so Bürgermeister Frank Busch.

„Für Investoren allein ist ein Projekt derartiger Größe nicht umzusetzen. Deshalb werden entsprechende Förderprogramme aufgelegt“, erläuterte Lemke. In Mecklenburg-Vorpommern beträgt die Summe rund 1,4 Milliarden Euro. Die Gemeinde Passow sei komplett zu 100 Prozent förderfähig.

Mehr in der Printausgabe und im e-Paper

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen