zur Navigation springen

Finanzspritze für Lübzer Kita : Lübzer Herzenswunsch in greifbare Nähe gerückt

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für Lübz – Goldberg – Plau

Kita Sophienstift bekommt Finanzspritze: VR-Bank-Bürgerstiftung überreicht 1500 Euro Spende

von
erstellt am 07.Dez.2017 | 05:00 Uhr

Seit knapp zwei Jahren warten die Kita-Knirpse der Kindertagesstätte Sophienstift auf ein Bodentrampolin. Jetzt rückt das Projekt in greifbare Nähe. „Wir haben das Vorhaben vor gut zwei Jahren gestartet. Mit vielen Aktionen haben wir versucht, genügend Geld zu akquirieren“, erzählt Ute Schmalfeldt, Einrichtungsleiterin der Kita Sophienstift, auf SVZ-Nachfrage. Allerdings seien in den vergangenen Monaten die Preise für Bodentrampoline explodiert. Das Ziel, eines für die Lübzer Kita, die in Trägerschaft der Diakonie Kloster Dobbertin gGmbH geführt wird, rückte wieder in weite Ferne.

Jetzt aber können alle hoffen. „Wir haben Sorge gehabt, dass es doch wieder nichts wird. Doch mit der Spende der VR Bank sind wir wieder ein ganzes Stück weiter. Es hilft enorm“, sagt Ute Schmalfeldt, die noch keinen endgültigen Kassensturz gemacht hat. Genau aus diesem Grund bleibt es noch ein Geheimnis, die Kita-Knirpse aus Lübz wissen noch nicht, dass es im Frühjahr 2018 wohl doch ein Bodentrampolin für ihren Außenbereich geben wird. Mit 1500 Euro unterstützt die Bürgerstiftung der Volks- und Raiffeisenbank eG das Lübzer Projekt. Aus insgesamt neun Projekten hat das Kuratorium der Bürgerstiftung wählen können. „Wir unterstützen gern ehrenamtliche Initiativen zu Gunsten der hier lebenden Menschen und wollen dauerhaft ,Hilfe zur Selbsthilfe‘ leisten. Wir sind eine Stiftung des kleinen Geldes im Raum Mecklenburg und dem angrenzenden
Landkreis Rostock. Die Förderung von Jugend und Bildung bleibt Schwerpunkt und wird zukünftig weiter ausgebaut. Aber auch kulturelle Projekte bis hin zu sportlichen Belangen können weiterhin regulär gefördert werden“, sagt Kuratoriumsvorsitzender Uwe Gutzmann. Insgesamt wurden 11 600 Euro an Vereine in der Region ausgelobt.

Kita-Leiterin Ute Schmalfeldt freute sich auch gestern noch über die Zuwendung. „Ich bin weiterhin optimistisch, dass wir es hinbekommen. Wir haben engen Kontakt auch mit dem Elternrat, der uns ebenfalls in diesem Projekt unterstützt hat“, erläutert sie.

Bereits in der vergangenen Woche konnte sich die Kita über eine kleine Finanzspritze freuen. „Wir haben beim Weihnachtsbasar unseres Trägers, dem Kloster Dobbertin, mitgemacht. Der Erlös der Tombola ist in diesem Jahr an uns gegangen“, erzählt die Einrichtungsleiterin. Das Bodentrampolin ist ein Herzenswunsch der Sophienstift-Kinder.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen