zur Navigation springen
Zeitung für Lübz, Goldberg, Plau

20. November 2017 | 14:58 Uhr

Im SVZ-Interview : Lübz’ Obernarr hat was geladen

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für Lübz – Goldberg – Plau

Als LKC ’54-Präsident hat er regelmäßig die Narrenkappe auf, als Elektriker ist er im Blaumann für die Stadtwerke unterwegs

svz.de von
erstellt am 02.Jan.2015 | 22:00 Uhr

Er ist bekannt als Obernarr der Stadt Lübz: Gerd Strohschein. Seit vielen Jahren zieht er in der fünften Jahreszeit als Karnevalspräsident des LKC ’54 e.V. durch die Straßen der Eldestadt. Doch nicht nur mit Narrenkappe kennt man ihn, sondern auch mit Blaumann. Denn als Elektriker arbeitet Gerd Strohschein seit vielen Jahren für die Lübzer Stadtwerke. Jetzt hat er sich den 20 SVZ-Fragen zum Wochenende gestellt.

Herr Strohschein, wo ist Ihr Lieblingsplatz in der Region?
Strohschein: Plau am See, denn ich fahre gern mit dem Boot. Wenn ich Freizeit habe, bin ich eigentlich immer auf dem Wasser – schließlich bin ich an einem See groß geworden.
Wären sie Bürgermeister, was würden sie sofort ändern?
Ich würde versuchen, die Innenstadt wieder mehr zu beleben, hier Geschäfte anzusiedeln. Es ist nicht gut, alles aus dem Zentrum heraus zu nehmen.
Was wollten sie als Kind mal werden?
Immer Elektriker – geprägt durch meinen Vater, der ebenfalls Elektriker war. Daran war ich schon immer interessiert. Doch musste ich als Kind immer vorsichtig sein, schließlich kann Elektrik schin mal gefährlich sein. Und grundsätzlich ist es nichts für Kinder.
Womit haben Sie Ihr erstes Geld verdient?
Unterschiedlich, meist jedoch durch Fahren eines Treckers bei der LPG.
Und wofür haben Sie es ausgegeben?
Für mein erstes Auto, einen 1958 gebauten Trabant 500. Den habe ich generalüberholt. Da war ich 18.
Was findet man immer bei Ihnen im Kühlschrank?
Käse, Milch und alles, was aus Milch gemacht wird. Das schmeckt mir einfach.
Was stört Sie an anderen?
Unehrlichkeit und mangelnder Fleiß, wobei das nicht nur die Arbeit betrifft. Dazu gehört für mich zum Beispiel auch, hilfsbereit zu sein.
Worüber haben Sie zuletzt herzlich gelacht?
Über Loriots Film Pappa Ante Portas. Er hat einfach einen unvergleichlichen Humor gehabt.
Wenn Sie die Zeit zurückdrehen könnten: Was würden Sie anders machen?
Da fällt mir nichts Bestimmtes ein. Ich bin zufrieden, wie es ist.
Wer ist Ihr persönlicher Held?
Helden gibt es nicht. Es gibt mehrere Menschen, die ich alle hoch schätze. Hervorheben möchte ich niemanden.
Welches Buch lesen Sie gerade?
Keines. Ich lese nie Bücher, sondern Fachzeitschriften über alle möglichen Themen und die SVZ.
Welche Fernsehsendung verpassen Sie nie?
Ich schaue nicht wirklich fern. Deshalb gibt es nichts Bestimmtes, was ich nie verpassen würde. Wenn es keinen Fernseher geben würde, hätte ich eben keinen.
Wie halten sie sich fit: Mit Gartenarbeit oder Sport?
Sowohl als auch. Ich fahre gern mal Ski. Mit meiner Frau war ich schon mehrfach in Österreich, längere Zeit fast jedes Jahr. Wird mal wieder Zeit.
Wen würden Sie gerne mal treffen?
(überlegt) Spontan fällt mir niemand ein. Doch: Vielleicht mal Mark Knopfler, einstiger Kopf der Dire Straits, die mich begeistert haben.
Was kommt bei Ihnen auf den Tisch, wenn Sie auswärts essen?
Zuerst deutsche Küche, ohne etwas Bestimmtes zu bevorzugen, gleich danach gern mal chinesisch.
Mit welchem Lied verbinden sie Ihre schönste Erinnerung?
„Jugendliebe“ von Ute Freudenberg, weil ich bei diesem Lied an meine Frau denke. Wir sind seit 1978 zusammen.
An welches Geschenk erinnern Sie sich noch gerne und von wem haben Sie es bekommen?
Da möchte ich keines hervorheben, weil es ungerecht wäre. Es gab viele schöne, die ganz oben stehen.
Welchen Traum möchten Sie sich noch erfüllen?
Ich würde gern mal nach Australien. Konkrete Pläne gibt es noch nicht.
Was werden Sie als Rentner machen?
Ist kurz gesagt: Mehr Boot fahren.
Wem sollten wir diese Fragen ebenfalls stellen?
Da fällt mir spontan niemand ein.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen