Wirtschaft : Lübz: Gute Haushaltsentwicklung

Die gegenwärtige Finanzsituation ist in Lübz nicht die schlechteste, kann sich nach Aussage der Bürgermeisterin theoretisch aber auch vergleichsweise schnell negativ verändern. Sie spricht von einer „Momentaufnahme“.
1 von 2
Die gegenwärtige Finanzsituation ist in Lübz nicht die schlechteste, kann sich nach Aussage der Bürgermeisterin theoretisch aber auch vergleichsweise schnell negativ verändern. Sie spricht von einer „Momentaufnahme“.

Landkreis genehmigt Etats der Stadt / Aus jetziger Sicht Defizite durch Gewerbesteuereinnahmen zum Jahresende deutlich reduzierbar

von
09. Juli 2015, 19:00 Uhr

Der Landkreis hat die im März von der Lübzer Stadtvertretung beschlossenen Haushalte der Stadt und des Städtebaulichen Sondervermögens mit Auflagen vollständig beziehungsweise teilweise genehmigt. Von der Haushaltssperre in Höhe von 20 Prozent ist der Investitionsplan nicht betroffen.

Die Entwicklung im laufenden Haushaltsjahr sei gegenwärtig gut und entspreche überwiegend den beschlossenen Ansätzen. Zusammen mit dem aus der Haushaltssperre resultierenden Einsparpotential und den möglichen Einnahmen, die gegenwärtig vorwiegend bei der Gewerbesteuer zu verzeichnen seien, wäre es möglich, die Defizite zum Jahresende deutlich zu reduzieren. Allerdings sei dies eine Momentaufnahme, die sich schnell wandeln könne, sagt Bürgermeisterin Gudrun Stein.

Mehr zu dem Thema in unserer Print-Ausgabe und im E-Paper.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen