Schule : Lob für hohe Schülerleistung

Die 7b des Lübzer Eldenburg Gymnasiums mit den gerade übergebenen Zeugnissen
Die 7b des Lübzer Eldenburg Gymnasiums mit den gerade übergebenen Zeugnissen

Vor Beginn der Winterferien gestern Zeugnisausgabe / Gleichzeitig vermittelt: Menschliche Wertschätzung wichtiger als Zensuren

von
30. Januar 2016, 10:00 Uhr

Vor Beginn der zweiwöchigen Winterferien ab Montag gab es an den Schulen gestern Zeugnisse. In der 7b am Lübzer Eldenburg Gymnasium zum Beispiel war dies mit für einen unwissenden Zuhörer erstaunlichen Worten durch Klassenlehrerin Maren Wende verbunden. „Herzlichen Glückwunsch, ein tolles Zeugnis!“ oder „Das hast Du richtig gut gemacht, super!“ schien sie bei fast jedem zu sagen. Und wo es nicht ganz so gut aussieht, folgte Aufbauendes wie „Das bekommen wir hin“. Vielleicht eine falsche Einschätzung des fremden Beobachters, was das Leistungsniveau betrifft? „Nein, absolut nicht. Diese Klasse ist richtig gut. Von den 28 Schülern haben 16 im Durchschnitt eine eins vor dem Komma.“

Schulische Leistung sei jedoch nicht alles. Maren Wende hatte unabhängig von den Zeugnissen jeden aufgefordert, für jeweils drei Mitschüler auf einen Pappdeckel den Charakterzug zu schreiben, den er besonders an dem anderen schätzt. „Gute Zensuren kamen dabei nicht einmal vor“, sagt die Lehrerin. „Es geht zum Beispiel darum, dass jemand kameradschaftlich und lustig ist und nicht lügen kann – zumindest fürs Zusammenleben wichtiger.“

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen