zur Navigation springen
Zeitung für Lübz, Goldberg, Plau

22. November 2017 | 00:23 Uhr

Below : Lindenfest Treue gehalten

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für Lübz – Goldberg – Plau

Trotz herbstlichen Wetters am Sonnabend mehr Besucher als gedacht

von
erstellt am 17.Mai.2015 | 21:00 Uhr

Wenn das vom Techentiner Heimatverein „Kiek in’t Land“ seit 13 Jahren veranstaltete Lindenfest in Below stattfindet, kommen die Besucher. Egal, wenn viele dafür  – wie auch vorgestern – ihre Winterkleidung wieder anlegen mussten, um sich wohl zu fühlen. So strömten trotz der ungemütlichen Temperaturen von Mittag bis zum späten Nachmittag mehrere 100 Gäste auf den Kirchhof, wo ihnen ein reichhaltiges Programm geboten wurde. „Viele sind ehemalige Belower, die dann bis aus dem Schwarzwald kommen“, sagt Andrea Ortmann, Vorsitzende und Gründerin des Heimatvereins.

Gedanken macht sie sich über das  mittlerweile relativ hohe Durchschnittsalter der Mitglieder, was sich auch auf den Bestand in der Zukunft auswirkt. Am Sonnabend meldete sich ein junger Mann bei Andrea Ortmann, der bekundete, sich mit bei „Kiek in’t Land“ engagieren zu wollen, was sie begeistert: „Eine absolute Seltenheit.“

Der Verein organisiere das ganze Jahr über viele Veranstaltungen, die gern angenommen werden, und sei somit ein wertvoller Bestandteil des sozialen Lebens. Besonders beliebt seien die stets schon lange im Vorfeld  ausverkauften zum Frauentag, die Traditionsfeuer und die Abende mit Pilzberater Lothar Strelow.

Die Idee zum Lindenfest sei 1999 beim Fest anlässlich des 700-jährigen Bestehens der Belower Kirche entstanden. Damals schenkte der einstige Bürgermeister von Belows Partnergemeinde Bölau im Kreis Herzogtum Lauenburg den Mecklenburgern eine rund einen Meter hohe Linde. Sie wurde hinter der Kirche gepflanzt und hat sich zu einem Kleinen unter Riesen entwickelt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen